Cellulite durch Unterernährung, trotz Sport,gesunder Ernährung, Wechselduschen,...etc.?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Maus! 

.ich esse so gut wie keine milchprodukte

Gut. Milch gehört dazu den Risikofaktoren. 

Kann es sein dass mein Körper keine "substanz" zum aufbau der Muskeln hat?

Das wird so sein. Muskeln brauchen Nahrung / Masse zum Aufbau. 

Cellulite ist weiblich - Männer bekommen sie sehr selten. Der Grund : Sie haben ein elastischeres und strafferes Bindegewebe sowie weniger Unterhautfett. Die Kollagenfasern des Bindegewebes bei Männern sind kreuzweise vernetzt, bei Frauen liegen sie mehr senkrecht. Dabei kann bei Frauen das Unterhautfettgewebe 25 % des Körpergewichtes betragen - bei Männern etwa 10 %.

Cellulite ist ein typisches Frauenproblem und trifft auch Weltstars und sogar durchtrainierte Sportlerinnen. Hat was mit dem Bindegewebe zu tun, folgt genetischen Vorlagen und wird auch durch Faktoren der Ernährung - hier ist besonders tierisches Eiweiß zu nennen - begünstigt. Cremes, Medikamente und Massagen helfen nachweislich nicht. Aber Ausdauersport leicht betrieben. Also Joggen, Stepper, Crosstrainer, Laufband Radfahren, schwimmen oder ein Workout wie Zumba. Medizinisch bestätigt. Es kann wohl auch ein leichtes Krafttraining hilfreich sein . Auch der bekannte Dr. Müller-Wohlfahrt sagt :

"Die erste Säule gegen Bindegewebsschwäche ist regelmäßige Bewegung. Zur Festigung des Bindegewebes sind Ausdauersportarten am besten geeignet. Dabei ist wichtig, dass alle Muskeln gleichmäßig arbeiten, belastet werden. Das Training muss mindestens 30 Minuten dauern und sollte 3-mal die Woche wiederholt werden. Die idealen Sportarten für das Bindegewebe sind Schwimmen, Wassergymnastik, Radfahren und Joggen. Aber auch Stepper und Cross-Trainer in Fitnessstudios sind gut geeignet. "<

Ich hoffe ich war Dir eine Hilfe, schöne Woche.. 

Gesunde Ernährung und zugleich Unterernährung? Wo bleibt die Logik?

mit unterernährung meine ich mein untergewicht...ich esse denke ich für meine alltäglichen aktivitäten zu wenig.! Man kann den ganzen tag nur gemüse essen zb und man kommt nicht auf die kalorienmenge die man braucht...bei mir ist das so ähnlich. ich esse eher kalorienarm und bin ziemlich aktiv; von dem her auch meine theorie...

0

Muskelaufbau: Kalorienüberschuss notwendig, wenn schon genug Fett vorhanden ist?

Ich habe bereits Fett am Körper. Trotzdem noch überm Gesamtumsatz essen, zum Muskeln richtig aufzubauen? Oder kann ich dann zwischen Grund und Gesamt bleiben bei meinen 1500 die ich esse (Grundumsatz 1400 momentan..)

...zur Frage

Wie viel kcal täglich zum Muskeln aufbauen und fett verlieren?

Also Ich bin 15 162cm 49kg. Ich gehe inmoment auf Kaloriendefizit (ca. 1200kcal) aber ich will muskeln aufbauen da ich noch bischen fett am Körper habe weiß ich nicht was ich machen soll, also weiter kalorien defizit und 3x die Woche ins gym oder meine standard kalorien und 3x die Woche ins Gym oder Überschuss? Ich habe gar keine ahnung. Bitte um hilfe

...zur Frage

Kalorienüberschuss beim Muskelaufbau durch Alkohol?

Also ich trainiere jetzt seit ein paar Monaten. Um Effektiv Muskeln aufbauen zu können, muss man ja mehr Kalorien essen, als man tatsächlich verbraucht. Ich esse ca. 300kcal jedn Tag mehr. Allerdings gehe ich ein paar mal im Monat feiern und trinke etwas Alkohol (1-2 Bier, manchmal etwas Vodka oder so aber eher selten; und ja ich weiß, Alkohol ist nich förderlich für den Muskelaufbau) Aber soll ich jetzt die kcal. vom Alkohol mit einberechnen? Oder kann mein Körper diese Kalorien gar nicht für Muskeln her nehmen?

...zur Frage

Ist jeden Tag Workout schlecht für Muskeln/Körper/Leistungsniveau?

Also, für einen theoretischen Sporttest hab ich von "Superkompensation" gehört. Das heißt, wenn ichs richtig verstanden hab, dass das Leistungsniveau sinkt, wenn man nicht im 48h Takt trainiert, weil der Körper sich in 24h nicht vollständig erholen kann. Also hab ich gleich mehrere Fragen:

  • Ist mit Leistungsniveau meine Kraft oder Ausdauer oder Muskelmasse gemeint oder was sonst? Seit ich seit 4 Wochen mein Workout mache (anfangs nicht täglich) hab ich richtig Muskeln an Armen und Bauch und so aufgebaut. Aber seit ich das WO täglich mache, hab ich das Gefühl, sie werden weder mehr noch weniger.

  • Kann ich, weil ich unbedingt jeden Tag irgendetwas tun möchte und das mit dem 24h Rhytmus echt schlecht ist, also kann ich dann an Tag 2 ein anderes WO oder Training machen, was die Muskeln sozusagen von einer anderen Seite aus belastet?

  • Noch was: wenn ich weniger als 50g Eiweiß esse, nimmt sich mein Körper trotz aufgenommer Kohlenhydrate/Fette die Kraft aus den Muskeln, baut die sozusagen ab??

Okay, sind jetzt viele Fragen auf einmal, aber wenn jmd echt Ahnung hat, bitte was dazu sagen. Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?