Cefuroximaxetil (Zinnat) und Alkohol

4 Antworten

Solange sich der Alkoholkonsum in Grenzen hält, ist nichts dagegen einzuwenden. Aber wirklich nur wenig - denn es belastet deinen Körper trotzdem zusätzlich dazu, dass er sich schon mit dem Antibiotikum auseinandersetzen muss.

Ich habe noch mein Buch "Bittere Pillen" hier liegen und nachgeschaut. Diese Tabletten sind schon ziemlich stark, es gibt leichtere Mittel und Deine Tabletten sollten nur angewandt werden, wenn diese versagen. Zu Wechselwirkungen mit Alkohol steht da zwar nichts, aber ich würde nicht mehr als ein Glas zum Anstoßen trinken. Vorsichtshalber.

das war ja eh mein plan...udn dann füll ich das sektglas eben mit o-saft auf.....

0

@ pippi60: DAS passiert, wenn Laien ihr Wissen aus Trivialliteratur wie "Bittere Pillen" beziehen. "Schon ziemlich stark" ... so ein Krampf ... und dann noch auf Basis DIESES Buches Aussagen über Wechselwirkungen ziehen ... oje .. SO einfach ist Pharmakologie nun wirklich nicht ... sorry ... kein Verständnis ... hier geht es um GESUNDHEIT !

0

Antibiotika und Alkohol gehören nie zusammen. Auch wenn es im Beipack nicht ausdrücklich erwähnt wird. Zum einen wird der Aloholabbau durch die Leber gehemmt, zum anderen hat der Körper schon genug damit zu tun, die Krankheit zu bewältigen, da muss man ihm nicht auch noch Alkohol zumuten. Meine Gesundheit wäre mir wichtiger, als Alkohol zu trinken.

Was ist schlimmer fuer die Gesundheit? Shisharauchen oder Alkohol trinken?

Ich weiss beides ist sehr schaedlich fuer die Gesundheit. Das eine geht eher auf die Lunge (Shisha) und das andere auf die Niere und Leber oder so... (Alkohol). Aber was wuerdet ihr als schlimmer fuer die Gesundheit einstufen? Und warum?

Danke ^^

...zur Frage

Diclac Dispers und Alkohol

Servus,

dumme Frage: Irgendeine Gefahr bei der Einnahme von Diclac Dispers 50mg, Wirkstoff Diclofenac und 2 Schnäpsen?

 

Ich weiss was der Beipackzettel sagt, trotzdem meine Frage aufgrund der geringen Menge von Alkohol.

 

Gruß

...zur Frage

Antibiotika mit Alkohol verträglich?

Guten Abend

Ich habe Schmerzen an meinem linken unteren Weisheitszahn, deshalb hat mir der Zahnarzt Amoxicillinum 750mg verschrieben, was ich 3x pro Tag einnehmen muss. Bevor jetz hier irgendwelche Hater Kommentare kommen, liest erst denn Text und antwortet dann bitte objektiv. Ich habe gelesen, dass Amox. über die Nieren ausgeschieden wird, dann sollte es ja nicht zu allzugrossen Komplikationen mit der Leber kommen? Allgemein soll es ja nicht so viele Antibiotika geben, die gefährlich sind zusammen mit Alkohol. Natürlich werde ich vorsichtig trinken und im Schlimmsten Fall auch gar nicht. Aber meiner Meinung nach sollte bei Anox. und Alkohol keine wirkliche Gefahr bestehen sehe ich das richtig?

...zur Frage

Kann man bei dieser Medikation mit Alkohol sterben?

Hallo ich habe eine Frage. Kann man, wenn man Mirtazapin 15mg nimmt und davor Alkohol getrunken hat sterben?

...zur Frage

Alkoholkrank durch Minzze?

Hi, soweit ich das richtig verstanden habe, ist Menthol der Wirkstoff der Pfefferminze. Das ist ja ein Alkohol, und wird deshalb über die Leber abgebaut. Das man davon nicht betrunken wird weiss ich, aber kann man z.b. eine Leberzyrrose von übermässigem konsum bekommen?

...zur Frage

Antibiotika und Alkohol bei Abszess im Gesicht

Hallo, ich hab mal eine Frage

Ich habe ein ganz kleinen Abszess im Gesicht der wahrscheinlich durch Akne verursacht wurde, sagt jedenfalls mein Hausarzt. Nun, da heute Wochenende ist, hab ich die Frage ob man Alkohol trinken darf, wenn man ein Antibiotikum nimmt. Ich weiß das es nicht sehr gut ist, aber am Wochenende sollte man sich ja mal ein paar Bierchen genehmigen ;)

Das Antibiotikum heißt Cefurax 500 mg der Wirkstoff ist Cefuroximaxetil

Im Beipachzettel steht aber auch nichts über die Risiken von Gebrauch mit Alkohol.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?