CDU vs SPD vs Grüne. Wer hat die beste Flüchtlingspolitik?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Keiner von denen.
Die Flüchtlinge sind nur eine Projektionsfläche.
Flüchtlinge treffen auf die Politik von Agenda 2010 und HartzIV.

Für die Kosten der Flüchtlinge könnte man HartzIV verdoppeln.
Nir denkt die Politik nicht im Traum daran etwas für ihre eigenen Bürger und gegen die Armut zu unternehmen.

17 Milliarden€ für Flüchtlinge, nun weitere 24 Milliarden € für die Aufrüstung, 30 Milliarden € Mehreinnahmen aus Steuern, nur für die eigenen Bürger ist kein Geld da.
Die Politik erweist sich einmal mehr als unfähig das Problem zu lösen.

Man sollte beginnen die Agenda 2010 zu beenden, nicht Scheibchenweise, sondern komplett.

Ich glaube, dass auch eine erneut gewählte Regierung Merkel (GroKo), sofort nach der gewonnen Wahl wieder auf sie alte Linie vom September 2015 zurückschwenken und sich in Europa weiter durch Alleingänge isolieren wird.

Ich sehe hier bei keiner Partei ein besser oder schlechter, nur Chaos und unbedachte Folgewirkungen, an deren Symptomen dann hektisch und unüberlegt herumgedoktort wird.

Wer Einwanderung beschränken / kontrollieren will, benötigt ein Einwanderungsgesetz.

Das ist eine uralte Forderung von SPD, Grünen und Menschenrechtsorganisationen. CDU/CSU haben dies bislang erfolgreich verhindert. https://de.wikipedia.org/wiki/Punktesystem_(Einwanderung)#Deutschland

Flüchtlinge und Asylanten haben damit aber wenig zu tun, da erstere überwiegend durch die Genfer Flüchtlingskonvention und letztere durch unser Grundgesetz geschützt sind. Das dürfte nach über einem Jahr intensiver öffentlicher Diskussion eigentlich hinreichend bekannt sein.

die bunten Parteien, alle miteinand. Allen voran SPD und Jusos ("Einwanderung für alle"; Wahlrecht für alle"; "allgemeiner Abschiebungsstopp").

Na da heißt es doch die Stifte spitzen und Kreuzlein machen, bei den Spitzbuben, nicht wahr?

Keiner bisher, aber um deine Tage zu beantworten:

Also von den 3 am ehesten die CDU. Da fangen einige wenigstens langsam mit Umdenken an. 

Ob SPD, CDU oder Grüne, sie sind alle nicht fähig, für ihr Volk und das eigene Land da zu sein.

Wir brauchen Kontrollen an den Grenzen. Wir müssen wissen wer reinkommt und müssen verhindern, dass sich Personen mehrmals registrieren lassen.

Da wir in der EU sind haben wir so wieso Pflicht die auf zu nehmen. Und die Grünen und die SPD wollen ja noch mehr Flüchtlinge und mehr Geld investieren.

huthut92 24.02.2017, 23:52

warum regen sich dann alle über Merkel auf?

0
DerBreee 24.02.2017, 23:54

Es ist Deutschland. Hier meckern alle immer! Es scheint Sonne das ist blöd. Es regnet es ist blöd. Wir könnte die beste Politik haben und hier würde man sich beschweren, dass wir alles haben und andere Länder hungern.

1
huthut92 24.02.2017, 23:58

genau so ist Hitler an die Mächte gekommen

0

Keine von diesen drei Parteien.

Alle praktizieren eine Politik der Abschottung.

Am wenigsten schlimm sind da noch einige Grüne-Landesverbände.

Beste für Wen ? Bis jetzt haben diese 2 Parteien nur Flickwerk zu bieten, bloße Handwerkelei, mehr auch nicht.

Das ist doch alles eine Sauce. Wer unbegrenzte Masseneinwanderung aus kulturfremden Kreisen zulässt und als "Flüchtlingspolitik" etikettiert, macht schlechte Politik.

Ihr habt doch echt keinen Plan wie die tatsächliche Flüchtlingspolitik ist und war...

Stichwort "Festung Europa"

Schulz ist noch schlimmer als Merkel, Gabriel hätte ich eine restriktivere Politik eher zugetraut; ich bin mir ziemlich sicher, dass sowas unter der Regierung Schröder nicht passiert wäre, aber das ist lange her.

Was möchtest Du wissen?