CDU, SPD, AFD?

8 Antworten

Keine Partei ist gut, denn keinen von den Politikern interessiert für den Ottonormalverbraucher!
Es ist immer das selbe, vor der Wahl, wählen sie mich ich setze mich für sie ein, sie bekommen das und das......
Sitzen alle drinnen in ihren Sesseln, reden gescheit daher, verdienen viel zu viel und beschliessen nur blödsinn.....
Es kommt nicht ohne Grund, dass immer mehr Leute einen Groll gegen Politiker haben.

Wenn du dieses Thema für die Schule brauchst, dann hast du jetzt Gelegenheit beim Wahl-O-Mat für die Wahlen in Berlin. Bei den Arikeln zu den Wahlen sind oft Foren zugelassen, die du auch entsprechend auswerten kannst.

CDU: mit Angela Merkel nicht schlecht, teils zu altmodisch (Homo Ehe), alles in allem aber eines der kleineren Übel
SPD: im Schatten der CDU, Sigmar Gabriel kann man kaum Ernst nehmen, Partei scheint selbst keinen Plan zu haben
AFD: absolute Schwachköpfe, Wahlprogramm hoffentlich nur Satire, Politiker Witzfiguren, keine Lösungsansätze, lächerliche Protestpartei, rechte, rassistische Parolen "schöner verpackt" (ansonsten prinzipiell wie die NPD), Wähler einer solchen Partei müssen - Entschuldigung - wirklich absolut ahnungslose Idioten sein.

Was möchtest Du wissen?