Union K-Kandidat?

Das Ergebnis basiert auf 23 Abstimmungen

Söder 57%
Laschet 26%
Brinkhaus 9%
Merz 4%
Maaßen 4%

3 Antworten

Laschet

....weil die Kandidaten aus Bayern immer nur im Süden gefragt sind.

Im Norden, ab Niedersachsen verlieren sie dann an Zuspruch. Der Niedersachse, der Bremer, der Hamburger usw. kann vermutlich mit Söder weniger anfangen. Am Ende würde das dann Olaf Scholz und der SPD zu Gute kommen.

Abgesehen davon, sorgt Frau Baerbock für jedes Interview schon für den Sieg der Union. Da muss man sich keine Sorgen machen.

Man muss auch mal strategisch denken, wobei Söder auch ein sehr guter Mann ist. Die Frage wäre dann allerdings gewesen, wer hätte ihm in Bayern folgen sollen? Da ist im Moment niemand. Evtl. sein Generalsekretär, Markus Blume.

Damit wäre dann die CSU in Bayern in Gefahr. Mit Söder besteht durchaus die Möglichkeit bei der nächsten Wahl wieder die absolute Mehrheit zu holen.

Laschet

Laschet wird allgemein unterschätzt. Er hat in NRW gegen alle Umfragen gegen die beliebte Ministerpräsidentin Hannelore Kraft gewonnen.

Ich nehme an, das liegt daran, dass er wirklich versteht, wovon er redet, dass er sagt, was er meint, und umsetzt, was er für richtig hält. Aber dabei hat er eine sehr verbindliche Art und sucht den Konsens.

Wähler brauchen meist etwas länger, um das zu sehen (Umfragen), aber bei der WHl haben sie es dann kapiert.

Laschet

Mit Laschet im Vordergrund und Master Merz im Hintergrund der die Fäden zieht, ist alles Top ... nach 16 Jahren wieder eine gescheite Regierung 👍

Was möchtest Du wissen?