CDU halbechts, was bedeutet das genau?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

CDU und SPD sind beides bürgerliche Parteien, die sich von Großkonzernen bezahlen lassen und deren Interessen vertreten. Sie vertreten nachweislich nicht die Interessen des "kleinen Mannes", sonst hätte es unter ihnen zum Beispiel weder die Agenda 2010, noch die größte Steuererhöhung der deutschen Geschichte - die MwSt.-Erhöhung auf 19%, noch den exorbitanten Ausbau des Niedriglohn- und Zeitarbeitsektors noch das sinkende Reallohnniveau gegeben.

Die Bezeichnung "halbrechts, "Mitte" oder "Links" dienen in diesem Fall also der Tarnung und Täuschung. Man will schließlich Wählerstimmen gewinnen. Dieses Prinzips bedienten sich seinerzeit schon die Nationalsozialisten, denen der Sozialismus am Arm vorbei ging.

Tatsächlich handelt es sich bei CDU und SPD um bürgerliche Parteien, und bürgerliche Parteien bezeichnet man als politisch rechts.

https://de.wikipedia.org/wiki/Politische_Rechte_%28Politik%29

Je nach Land und politischem Parteienbild werden die Links/Rechts Strömungen etwas anders interpretiert.

Die CDU ist klassisch gesehen eine Mitte Rechts Partei, welche den konservativen Flügel abdeckt, während man die SPD mit sozialdemokratischer Ausrichtung als Mitte-Links Partei bezeichnet.

Die Strömungen sind heutzuatge aber fragwürdiger denn je. Gerade bei der SPD und der CDU gibt es mittlerweile so viele Schnittmengen, dass man keiner Partei mehr nur eine Strömung mehr zu ordnen kann.

Die Darstellung von rechts und links sind sehr veraltet und treffen nur noch auf zwei Ideologien zu, werden aber noch oft verwendet.

Manche sagen auch rechter als die CDU ist verboten. Im klassischen Sinn der Begriffe trifft das vielleicht zu aber im heutigen Parteibild ist die CDU keine rechte Partei

Was möchtest Du wissen?