CDU / CSU. Warum das C für Christlich im Namen, wenn sie so wenig für Christliche Werte im Wahlkampf werben und auch danach?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das "S" in der CSU steht für sozial(e) - Christlich soziale Union.

Jetzt kürze ich es mal auf ein Thema ab. Sozial ist auch, was Arbeit und Wohlstand schafft. Schau dir Bayern an, wie stark die wirtschaftlich und finanziell sind. Nämlich finanziell so stark, dass die SPD-regierten Länder wie Berlin, Bremen, Hamburg, besonders NRW, usw. dieses Geld von den Bayern herzlichst gerne nehmen.

Frage mal die vielen arbeitslosen Menschen in Duisburg, Essen, Bochum, Bottrop, ob sie gerne wirtschaftlich mit Bayern tauschen wollten und dafür dann auch diese "unsoziale" CSU "ertragen" würden?

Wenn die Bundesländer (Hessen und Bayern), die mit C-Parteien regiert werden, morgen keinen Länderfinanzausgleich mehr bezahlen und den Geldhahn zudrehen würden, würden die SPD-Bundesländer verrotten.

Auch ist das rot-grüne Baden-Württemberg ein Geberland, nur ist das die Vorabeit vieler Jahrzehnte CDU-Wirtschaftspolitik. Fragt doch mal die Menschen im Ländle, ob die Politik von Lothar Späth oder Erwin Teufel so unsozial war oder ob sie in den ganzen Jahren lieber einen Johannes Rau oder eine Hannelore Kraft gewollt hätten?

Die mehrheitliche Antwort würde wohl lauten: "Noi, um Gottsch Wille! I hab heut so 'n schöns Häussle, desch wär mit die Rote nett gange! (Nein, um Gottes Willen! Ich habe heute so ein schönes Haus, das wäre mit den Roten nicht gegangen!)"

Dafür zu sorgen, dass Armut vermieden wird, nennt man auch christlich und sozial. Jetzt verstanden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach - weil es genug Leute gibt, die sie primär wegen dem C wählen. Klar ist das bisschen heuchlerisch, aber es funktioniert ja offensichtlich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definiere doch erst mal Deine Definition vom Buzzword "Cristliche Werte".

Und frage dann 10 beliebige andere Leute, wie sie es definieren und Du hast Deine Antwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht sollteste nicht das "C" im Namen anzweifeln - interessanter wäre vielleicht die Definition der Buchstaben "D" uns "S" ;.-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasAral
26.02.2016, 00:08

na das haut doch hin.   D demokratisch ... sind sie alle ---   keine Partei will so wie die Nazipartei alle anderen Parteien vernichten und mit 100% allein regieren, selbst wenn viele anders gesinnt sind (evtl. der LINKEN traue ich es vielleicht noch zu, dass sie das wollten -- so wie einst SED, wenn man ihnen nur richtung 50% gäbe).

S stimmt auch .. denn immerhin gibts ja diese vielen Versicherungen (Arbeitslosenvers., Rentenversich., Pflegeversich.)  die Pflicht sind ... es ist halt nur Auffällig, dass die Partei die mehr mit S macht dieses nicht im Namen hat (CDU) während die, die weniger macht das S im Namen hat.

0

Mittelalterlich äußert sich Merkel doch immer zum Thema Homoehe mit dem Verweis auf christliche Familienvorstellung bestehen aus Mutter, Vater, Kind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasAral
25.02.2016, 23:47

und trotzdem ist es unter ihrer Regierung vorangetrieben worden, dass die Homoehe bestehen kann und steuerlich gefördert wird ... also entgegen den christlichen Regeln

0

journalisten und politologen sagen / schreiben: egal, welchen namen ein politiker oder eine partei hat, es geht IMMER darum GEWÄHLT ZU WERDEN, an die MACHT zu kommen und dort zu bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?