CCanon Eos 700d?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Lichstarkes Standartzoom-Objektiv (17-50): https://www.amazon.de/Sigma-17-50-HSM-Objektiv-Filtergewinde-Objektivbajonett/dp/B003A6H27K/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1500223526&sr=8-1&keywords=sigma+17-50+2.8+canon

Normalfestbrennweite (30mm): https://www.amazon.de/Sigma-Objektiv-Filtergewinde-Canon-Objektivbajonett/dp/B00BQXL8BU/ref=sr_1_2?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1500223681&sr=1-2&keywords=sigma+30mm+1.4

Normalfestbrennweite (35mm): https://www.amazon.de/Canon-EF-35mm-Objektiv-Filtergewinde/dp/B00A33C4A8/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1500224414&sr=8-1&keywords=canon+35mm

Normalfestbrennweite (35mm): https://www.amazon.de/Tamron-SP45mm-Objektiv-Filtergewinde-schwarz/dp/B014SQ2WNY/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1500224365&sr=8-1&keywords=tamron+45mm

Normalfestbrennweite (35mm): https://www.amazon.de/Sigma-HSM-Objektiv-Filtergewinde-Canon-Objektivbajonett/dp/B00A35X6NU/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1500224425&sr=8-1&keywords=sigma+35mm

Billige Festbrennweite (50mm): https://www.amazon.de/Canon-EF-50mm-Objektiv-Filterdurchmesser/dp/B00XKSBMQA/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1500223722&sr=1-1&keywords=canon+50mm+1.8+stm

Günstige Festbrennweite (50mm): https://www.amazon.de/Canon-EF-50mm-Objektiv-Filtergewinde/dp/B00009XVCZ/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1500223728&sr=1-1&keywords=canon+50mm+1.8+usm

Teuere Festbrennweite (50mm): https://www.amazon.de/Sigma-Objektiv-Filtergewinde-Objektivbajonett-schwarz/dp/B00JPL7CK6/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1500223827&sr=1-1&keywords=sigma+50mm+1.4+art

Günstige Festbrennweite (85mm): https://www.amazon.de/Canon-85mm-USM-Objektiv-Filtergewinde/dp/B00005NPOB/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1500223892&sr=1-1&keywords=canon+85mm+1.8

Lichtstärkere Festbrennweite (85mm): https://www.amazon.de/Sigma-HSM-Objektiv-Filtergewinde-Canon-Objektivbajonett/dp/B003NSC2WU/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1500224946&sr=1-1&keywords=sigma+85mm+ex+canon

Also, das Standartzoom ist empfehlenswert, wenn du ein Immerdrauf haben willst, das auch für Porträts und Ähnliches tauglich ist. Mit "dunkleren" Objektiven kann man natürlich auch Porträts fotografieren, allerdings kann man mit der Schärfentiefe nicht so viel spielen. 

Das 30er von Sigma ist für Canon eigentlich einzigartig, weil die Firma nur das Canon 35mm f/2 in dieser Preisklasse hat. Das Sigma ist wesentlich lichtstärker und auch ein bissche kürzer, was bei Canon im Normalbereich zu schätzen ist, weil der Crop-Faktor 1,6 ist (bei APS-C anderer Hersteller ist er 1,5). In diesem Fall würde ich entweder das 30mm f/1.4 ART oder die teureren 35er von Tamron und Sigma empfehlen. Das Tammi bietet Stabi, das 35mm ART ist lichtstärker und vielleicht das beste 35mm auf dem Markt zur Zeit (Zeiss schließe ich aus, da hat man aber auch nur MF).

Die 50er habe ich nach Preis verlinkt. Das erste Objektiv ist das "nifty fifty" von Canon - sehr billig und gut für den Preis. Das 50mm USM ist besser, aber schon ein bisschen teurer. Das Tamron ist nochmal besser und bietet Stabi, bleibt aber bei f/1.8. Das Sigma ist lichtstärker und sehr scharf schon bei f/1.4

85mm sind sehr gut für Porträts. Da gibt es das Canon 85mm f/1.8 - gut und günstig. Das ältere Sigma ist sehr gut und in vielen Fällen unterschätzt. Das 85mm f/1.2 L ist ziemlich teuer, die zweite Version schon sehr teuer. Die neueren Objektive von Sigma und Tamron fallen auch in dieser Kategorie.

Es gibt auch längere Objektive - 135mm, 200mm, die für den Zweck noch besser sein könnten, aber sie sind auch nicht besonders flexibel und nicht günstig. Wenn du auf Flexibilität hälst, wäre vielleicht auch das Sigma 50-100mm f/1.8 ART etwas für dich. Es ist schwer und teuer, bietet aber einen sehr angenehmen Brennweitenbereich für Porträts und in manchen Fällen auch Sports und sehr lichtstark für ein Zoom-Objektiv.

Wenn du sagst, was du mit dem Objektiv fotografieren willst und wie viel du ausgeben willst, wären die Empfehlungen wesentlich besser und nicht nur allgemein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei mir nicht bös, wenn ich es so direkt schreibe: Ich fürchte, du solltest dich unbedingt mit dem Thema Brennweite und Blende auseinander setzen. Dann evtl. auch Hyperfokaldistanz.

Denn das, was du beschreibst, kann man mit beinah jedem Objektiv hinbekommen. Wichtig hierbei ist das Verhältnis zwischen Brennweite, dem Abstand zwischen dir und dem Objekt und dem Abstand zwischen Objekt und Hintergrund.

Aber wahrscheinlich beziehst du dich auf Portrait. Da sind die Klassiker ein 50mm f1.8 oder auch das 85mm f1.8.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von migebuff
16.07.2017, 18:37

Bei den oberen beiden Links handelt es sich um Reflinks, wenn auch unabsichtlich. Du solltest vor dem Posten das &tag=geizhalspre03-21 entfernen.

0

Was möchtest Du wissen?