Catering zuhause als Repräsentationsaufwendungen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wie hat der Carterer die Gesamtkosten auf Speisen und Getränke einerseits und auf Lohnkosten andererseits aufgeteilt?

Ich kann mir das nicht vorstellen.

Oder meinst Du, ein Gastwirt würde Dir mitteilen, welcher Teil der Speisen und Getränke auf Personalkosten entfällt?

Das ist nicht denkbar - und wohl auch nicht glaubhaft darzustellen.

Die Lohnkosten wurden separat ausgewiesen. Es geht auch aus der Rechnung hervor, dass die Arbeitsleistung vor Ort erbracht wurde. Laut Caterer und diverser Zeitungsartikel ist das auch gängige Praxis.

Das wird vom Finanzamt auch gar nicht moniert. Das Problem ist, dass in den Augen meines Sachbearbeiters die Hochzeitsfeier zum Zweck der Repräsentation und für mein berufliches und gesellschaftliches Ansehen abgehalten wurde. Aus meiner Sicht ist das Willkür, eine boshafte Unterstellung oder was auch immer, in jedem Fall ist es falsch. Ich werde meinen Widerspruch deshalb aufrecht erhalten, weiß aber noch nicht mit welcher Argumentation ich die absurde These des Finanzamts widerlegen kann.

0
@Derpeterk

Wenn Du den Einspruch (nicht Widerspruch)weiter verfolgen willst, solltest Du Dir unbedingt die Hilfe eines Steuerberaters in Anspruch nehmen.

Ohne Kenntnis des Steuerrechts hast Du wohl kaum eine Chance.

0

Was möchtest Du wissen?