Cashflow Ermittlung Rückstellungen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du musst nicht die Rückstellungen addieren/subtrahieren, sondern nur deren Veränderungen.

Wenn Du etwas in die Rückstellungen eingestellt oder entnommen hat, dann verändert dieser Betrag ja Deinen Jahresüberschuss. Es kostet Dich aber kein Bargeld. Deshalb musst Du das wieder herausrechnen, wenn Du vom Jahresüberschuss zum Cash-Flow kommen willst.

Rückstellungen werden gebildet, wenn damit zu rechnen ist das z
B. noch eine Rechnung kommt. Somit wird der Wert bei einem Ausgleich verringert und bei einer zusätzlichen zu erwarten Belastung addiert. Ich hoffe das passt so einigermaßen.

Abnahme der Rückstellungen: Ertrag, aber keine Auszahlung. 

Was möchtest Du wissen?