Carport oder Garage über Solar finanzieren?

2 Antworten

"Umsonst ist der Tod, und auch der kostet........", lautet ein bekanntes Sprichwort. Durch die Einspeisevergütung allein wäre die Amortisation langwierig. Die Geldquelle heißt in diesem Falle Steuerersparnis. Durch Sonderabschreibung und Investitionsabzugsbetrag erhält man die Möglichkeit, einen Großteil der Investitionskosten abzuschreiben und von dem zu versteuernden Einkommen abzuziehen und damit Steuern zu sparen. Sprechen Sie mit Ihrem Steuerberater, es gibt weitere Sparmöglichkeiten. Unter diesen Voraussetzungen lohnt sich selbst der Kauf eines Einzel-Carportes (www.carport-visionen.de) der damit fast umsonst angeschafft werden kann. Navayo

Der Ertrag ist zu gering, es rechnet sich nicht. Dein Anbieter kann Dir den Wirkungsgrad ziemlich genau ausrechnen.

viele Grüße


www.woodline-schwerin.de

Welche Balken für Carport?

Hallo,

ich habe noch eine Menge 5m langer Doppelstegplatten 1,2m breit und möchte mir ein Carport vor die Garage bauen.

Mein Plan sieht so aus , dass ich einmal einen Balken je Stoß zwischen den Platten lege und einen mittig auf jeder Platte der länge nach, damit sie nicht durchhängt.

Aus dickeren Balken will ich zwei Portale bauen eins direkt an der Garage und eins ca 4m im freien auf Betonfundamenten.

Die Breite wird etwas breiter als normal mit ca 4,5m. Ich will normale Balken nehemn keine Leimbinder.

Die Portale sollen aus 14x14cm und die Fetten oder wie immer die heißen aus 6x12cm werden.

Muß ich mein Auto danach Vollkasko versichern oder hält das in der Dimension, wegen Schneelast u.s.w. - ich will ja nicht im Winter draufklettern und den Schnee runterschüppen.

...zur Frage

Fundamente von Carports auf unserem Grundstück zulässig? Baulast?

Hallo, wir wohnen in einem Reiheneckaus welches von einem Bauträger schlüsselfertig erstellt wurde. Die Eckhäuser besitzen eine Garage, die Mittelhäuser ein Carport. Diese 4 Carports werden aktuell entlang unserer Grundstücksgrenze erstellt. Nun ragen die Fundamente dieser Carports z.T. geringfügig in unser Grundstück hinein. Jedes der Carports ist ein einzelnes Flurstück.

Mein Verständnis nach, müssten die Fundamente an der Grundstücksgrenze aufhören. Unser Garten liegt im Niveau tiefer als die Carports, das Abfangen des Geländesprunges erfolgt auf unsrem Grundstück, was auch so ok ist.

Nun die Frage. Muss ich die Fundamente, die in unser Grundstück ragen dulden, bzw. müsste wenn ich dies tue, rein formell eine Baulast auf unser Grundstück eingetragen werden und ich hätte somit eine Wertminderung meines Grundstückes?

Eigentümer der Carports sind nach Fertigstellung die Eigentümer der Mittelhäuser.

Vielen Dank vorab für die Hilfe. Morgen sitze ich mit der Bauleitung zusammen um das Thema anzusprechen.

Grüße

Eric

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?