Carport mit Häuschen im Dachstuhl aus Holz. Wie?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

EIne Baugenehmigung bekommst du, indem eine dazu berechtigte Person (Baumeister, Zimmermeister oder Architekt) einen Plan dafür zeichnet und das ganze bei der Behörde einreicht. Wenn du einfach so losstartest, ist das ein Schwarzbau und du kannst von einer Geldstrafe bis zu einer Aufforderung zum Abbruch des Carports mit allem rechnen... Stell dir vor, du machst das Ding selber, ohne fachkundige Unterstützung, und es fällt um, wärend jemand drinn ist...

Oder suchst du hier Ideen, mit denen du dich dann an einen Zimmerer wenden willst? Wenn das so ist, helfe ich dir gern weiter, melde dich einfach nochmal.

Das ist kein Bauwerk für einen Laien! Zunächst muss geklärt werden, was an genau diesem Standort erlaubt ist. Im Grenzbereich gibt es Höhenbeschränkungen, in manchen Baugebieten ist die Dachform und die Dachneigung vorgeschrieben. Damit der Raum über dem Carport genutzt werden kann, wird das Gebäude ca. 4,00 m hoch. Das Dach muss gedämmt werden, sonst ist es weder im Sommer noch im Winter als "Gästezimmer" zu nutzen. Durch die Höhe und die Dachflächen entstehen riesige Segelflächen, die abgefangen bzw. in die Unterkonstruktion abgeleitet werden müssen, das ist mit ein paar Nägeln nicht zu bewerkstelligen. Wenn ein solches Gebilde zusammenklappt, haben Personen, die sich darin aufhalten, keine Überlebenschance. Ein solches Gebäude ist quasi ein Haus neben dem Haus und wird voraussichtlich € 30 000,00 kosten, wenn es ein Zimmermann errichtet. Beispiele findet man z.B. bei carport- visionen.de unter der Rubrik Landhausgargen. Navajo

Dich mit einem Bauplaner/Architekten besprechen, denn auch die örtlichen Gegebenheiten müssen mit berücsichtigt werden und dann brauchst Du eine Baugenehmigung dafür, mit Zeichnungen, Statik, etc.

@ QuicknEasy hat es kurz und bündig auf den Punkt gebracht, noch ein Rat von mir, als Laie, würde ich die Finger davon lassen, außer Du hast jemanden, der Dich fachmännisch dabei unterstützt (beaufsichtigt), denn für Schäden, auch Folgeschäden haftest Du ;-). Viel Glück

jeder baumarkt verkauft so was, das man in-nach alle richtungen an-umbauen kann, fertige sind billiger, als eigene konstruktionen, nur handwerklich muss du fit sein, außerdem kann man s owas nicht überall aufbauen !!

Dankeschön für eure Hilfen! Ich denke mal das ist nur son kleiner Traum ;D

Hab bei http://www.suedtirolhaus.it ein Haus mit Dachstuhl in Holz seit 2 Jahren und ist echt schön kann es in dieser Ausführung echt nur empfehlen

Holzhaus - (bauen, Holz, Carport) Holzhaus - (bauen, Holz, Carport) Holzhaus - (bauen, Holz, Carport) Holzhaus - (bauen, Holz, Carport)

Du brauchst eine Baugenehmigung.

Ja, wie bekomme ich die und abgesehen davon.. wie soll ich das carport machen?

0

Was möchtest Du wissen?