Carpaltunnelsyndrom und Sulcus-Ulnaris-Syndrom

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vielen Dank für die Antworten, gut zu wissen das beide Diagnosen nichts miteinander zu tun haben. Da mir die Krankenkasse auch schon die Pistole auf die Brust setzt und ich am Montag auch zum Medizinischen Dienst muss werde ich auch einen Termin mit einem anderen Arzt vereinbaren.

bluebird74 26.01.2013, 21:44

Viel Spaß, der Medizinische Dienst hat von Tuten und Blasen keine Ahnung. Ich hoffe deine Schmerzen sind auszuhalten.

Wobei ich immer noch nicht verstehe, warum sie dich wegen des Carpaltunnelsyndrom operiert haben. Das wird in den seltensten Fällen noch operiert, weil es gute andere Methoden gibt, die helfen und wirken.

0
Belsy 27.01.2013, 00:20
@bluebird74

Ich habe für mein Alter ( 23 J. ) eine extrem schlechte Nervenleitgeschwindigkeit gehabt auch nach 4 Wochen Gips, daher haben mir 2x Ärzte zur Op geraten und ich wollte das ganze schnell hinter mir haben habe mir das aber alles anders gedacht und vorgestellt. Da meine Mutter vor Jahren an der gleichen Hand erfolgreich operiert wurde ( hatte nach 5-6 Wochen keine Probleme mehr ) auch von dem gleichen Arzt war mein Gedanke : " Schnell gemacht, 6 Wochen ruhe und dann kannst du wieder voll arbeiten" , Pustekuchen. Das CTS war sehr ausgeprägt bei mir und für mein Alter aber ob das was mit der Genesung zu tun hat? Da müsste ich ja nach und nach eine Besserung merken. Ja der Medizinische Dienst... :@ Ach es nervt !

0

Das Carpaltunnelsyndrom und das Sulcus-ulnaris-Syndrom sind zwei voneinander unabhängige Krankheitsbilder, welche jedoch Parallelen im Bereich der Beschwerdesymptomatik aufweisen.

Bei dem Sulcus-ulnaris-Syndrom handelt es sich ja um eine Druckschädigung des Nervus ulnaris, im Bereich des Ellbogens. Natürlich kann ein bestehendes Ulnarisrinnensyndrom, die von dir beschriebenen Beschwerden auslösen.

Wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich einen anderen Mediziner konsultieren, welcher sich auch ernsthaft um deine Anliegen kümmert und dich ernst nimmt.

Ich muss am Freitag auch zum Neurologen, da bei mir der Verdacht auf ein Loge-de-Guyon-Syndrom besteht, welches durch ständigen äußeren Druck, wie z.B durch Krücken ausgelöst wird. Bei mir liegt es nahe, da ich im Moment auf Krücken angewiesen bin, genauso wie die nächsten fünf Wochen auch. Das Loge-de-Guyon-Syndrom wird dadurch hervorgerufen, dass der Nervus ulnaris des Handgelenks einer Bedrängung, aufgrund einer Fixierung in der Loge de Guyon nicht ausweichen kann.

Gott sei dank ist das rückbildungsfähig und sollte nach wenigen Wochen ausgeheilt sein. Der Körper des Menschen, ist eine sehr komplizierte Maschinerie. Im meinem Fall sind die Symptome sogar zeitweise ganz verschwunden, kommen jedoch wieder, wenn ich über einen längeten Zeitraum auf Krücken unterwegs bin.

Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Mit freundlichem Gruß

Soldat1991

Hallo Belsy, ich leide selber seit vielen Jahren unter Carpaltunnelsyndrom und weiß ,wie schmerzhaft das sein kann! Das Sulcus-Ulnaris-Syndrom kenne ich allerdings nicht und kann dir auf deine konkrete Frage dazu auch keine Antwort geben. Hier aber ein andrer Tipp: Ich bekam vor einigen Jahren, als es nach einem Umzug, der mit vielen handwerklichen Tätigkeiten wie streichen und schrauben verbunden war, so schlimm mit den Schmerzen wurde, daß ich nachts nur noch heulend durch die Wohnung lief, einen genialen Tipp: Ein entfernter Bekannter riet mir zur Mundakupunktur. Ich war skeptisch, wollte jedoch alles ausprobeiren, da eine OP für mich absolut nicht in Frage kam. Nach 4 ca. 5-minütigen Behandlungen, die jeweils 2-3 Wochen auseinanderlagen war ich komplett schmerzfrei, nach 4 Monaten war die Reizleitung der Nerven, welche schon deutlich gestört war, wieder völlig hergestellt. Kaum zu glauben aber wahr. Bei der Mundakupunktur wird eine homöopathsiches Mittel an mehreren Stellen der Mundhöhle in die Meridiane -die Energiebahnen des Körpers - injiziert. Das geht ganz schnell, tut nicht weh und kostet nicht die Welt. Mein Zahnart berechnete für jede Behandlung ganze 20,-- eur. Meien Mutter wurde auch an einer Hand operiert und an der anderen nich. Die nicht-operierte Hand, die nur mit der o.g Methode behandelt wurde, ist inzwischen deutlich besser geheilt. Und vielleicht hilft das ja auch bei diesem Sulcus-Ulnaris-Syndrom Wenn dich das interessiet, google einfach mal ,wer in deiner Nähe solche Behandlungen durchführt. Ich hoffe, der Rat hilft dir weiter und du kannst bald schmerzfrei leben! samse99

Nein, beides sind voneinander unabhängige Krankheitsbilder. Sie gleichen sich zwar in vielem, aber sie sind dennoch nicht zusammengehörend, bzw. können sich auch nicht gegenseitig auslösen, da verschiedene Nerven betroffen sind.

Normal sollten die Schmerzen eigentlich weg sein. Hol dir mal noch ne andere Meinung ein. Könnte auch ein Morbus Sudeck sein.

Was möchtest Du wissen?