Carnot Prozess ideale Gase?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

siehe Physik-Formelbuch "Carnotprozeß". Da stehen alle notwendigen Formeln drin.Bekommt man privat in jeden Buchladen.

oberster Punkt ist bei T1 ,P1

unterster Punkt unten rechts T3 ,P3

folgende Zustandsänderungen werden durchlaufen

1. "isotherme Expansion" (1 - 2) von Punkt 1 nach Punkt 2

2. "adiabatische Expansion" (2 -3)

3. "isotherme Kompression" (3 - 4)

4. "adiabatische Kompression" (4 - 1)

Thermische Wirkungsgrad des "Carnotprozesses" ist n=(T1 - T2/T1 

HINWEIS : Alle Formeln ,kann ich hier nicht abtippen.Die Formeln aus den Physik-Formelbuch anwenden und ausrechnen,dass musst du selber machen

12

danke das ist mir bewusst verstehe nur nicht was dieses Entropie der Charakteristischen Zugangspunkte sein soll ?

0
40
@KarlMartel

Ich weis nur,dass in einen T-S-Diagramm,die Fläche unter der Kurve die zugeführte oder abgegebene Wärmemenge q ist.

kleines q weil bezogen auf 1 Kg

Formel (Delta) S= Integarl ( T * ds) mit Tu untere Grenze und To obere Grenze. 

"Charakteristische Zugangspunkte",nehme ich an,ist Punkt 1 ,Anfang des Prozesses und der unterste Punkt 3 rechts.

Die Punkte 2 und 4 liegen ja dazwischen.

HINWEIS : Der Wirkungsgrad ist ja nur von T1 und T2  abhängig.

je höher die Temperatur,bei der die Wärmeenergie zugeführt wird

und je niedriger die Temperatur ,bei der die Wärmemenge abgegeben wird,um so höher ist der Wirkungsgrad.

Ich schätze,dass sind die "Charakteristischen Punkte"

0
21
@fjf100

Da adiabatische reversible Zustandsänderungen isentrop sind, sich also die Entropie nicht ändert, ändert diese sich im Carnotprozess ja eh nur in zwei der vier Teilprozessen...

0
12
@Physikus137

danke für die weiteren Erläuterungen Nachts sollte man einfach nicht mehr Thermodynamik lernen hahaha

0
40
@Physikus137

die adiabatische Zustandsänderung ist ein Prozeß "ohne" den Austausch von Wärmeenergie (rein theoretisch)

In Wirklichkeit ist das aber nicht so, Dampfturbine .

Die Wärmeisolierung verhinder große Wärmeverluste,kann diese aber nicht ganz verhindern.

Folglich findet ein kleiner Wärmeaustausch statt,den man aber bei der Berechnung vernachlässigt.

Die "perfekte Kompression - Expansion" ist die "Isentrope",

Bei der "Isentrope" verändert sich S nicht,somit ist S=Konstant

Verluste treten schon innerhalb der Moleküle statt,weshalb die "I,isentrope" rein theoretisch ist. 

Beispiel : Ist die Expansion des "Heißdampfes" in der Dampfturbine.

Der Endpunkt der "Adiabate" liegt etwas rechts von Endpunkt der "Isentrope" im Gebiet höherer Entropie

Die Endtemperatur der "Isentrope" und der "Adiabate" sind gleich , liegen im T -S-Diagramm auf einer waagerechten Geraden  

FOLGE : Es wird mehr Abwärme an die Umwelt abgeführt und der wärmetechnische Wirkungsgrad der Anlage ist somit etwas geringer.

0

Kann ganz einfach aus dem 1. Hauptsatz der Thermodynamik und dem Wissen, ∆S = ∆Q/T, berechnet werden.

Ansonsten siehe hier:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Carnot-Prozess

12

ok danke ich werde es gleich mit versuchen aber was soll dieses Entropie der Charakteristischen Zugangspunkte sein ?

0
21
@KarlMartel

War deine Frage auf die Entropie oder auf die charakteristischen Zustandspunkte bezogen?

0
12
@Physikus137

ja es ging darum was der Prof damit meinte :) also im endeffekt was ich auszurechnen hätte und an welchem punkt :)

0
12

Hi ich hab alles durchgerechnet hab leider nur noch das problem mit der Entropie sie soll laut lösung 0,49 beim ersten schritt sein aber das komme ich leider nicht drauf und da wollte ich fragen ob du mir da nochmal unter die Arme greifen kannst :)

0
21
@KarlMartel

Wie hast du denn die Entropie von einem Prozesspunkt berechnet?

Für die Entropieänderung zwischen den Prozessen erhalte ich 0 für die adiabatische reversiblen und ±0,32 für die isothermen Zustandsänderungen.

0

Wie Lüfter für den Radiator ausrichten?

Guten Nachmittag!
Ich habe mir vor 2 Woche ca. einen neuen GamingPC zusammengebaut. Ich hatte da dann eine Kompaktwasserkühlung eingebaut. Ich habe mich für die Variante entscheiden, dass die Lüfter die Warme Luft im Gehäuse durch den Radiator nach draußen Pusten. Es sieht zum einen Geil aus, jedoch habe ich gemerkt das beide Schläuche beim Gamen ungefähr die gleiche wärme haben. Der eine ist schon ein wenig kühler aber nicht Kühl sondern Warm. Nun wollte ich fragen, ob es möglich ist, 2 Lüfter unten die die Luft raus pusten und 2 Lüfter oben die die Luft einsaugen am Radiator anzubauen möglich ist oder entsteht dabei dazwischen ein grosser Druck und so zeug?
Danke für eure Antworten im Voraus
Mit freundlichen Grüssen
laurinbau

...zur Frage

Dampf Ausstoß aus der Lunge nach Luft anhalten?

Beim Masturbieren oder Sex mit der Frau halte ich für gewöhnlich ab einen gewissen Punkt die Luft vor dem Orgasmus an um ... naja es gefällt mir eben und steigert die Lust/ den Höhepunkt.

Nun ist mir (nachdem dies schon jahrelang so geht und mein Lungenvolumen ziemlich gestiegen ist) aufgefallen, dass ich beim Anhalten auch Druck in der Lunge aufbaue und mir mehr Blut in den Kopf steigen lasse. Beim ausatmen direkt nach dem Orgasmus habe ich jetzt schon des öfteren beobachten können eine kleine Dampfwolke auszustoßen, ähnlich wie beim Atmen in kälte, jedoch kaum- , aber dennoch sichtbar.

Ich könnte mir dies eben durch den Druckaufbau, wärme Entwicklung durch stärkere Durchblutung o.Ä halbwegs erklären, wüsste aber dennoch gerne genau woher das kommen kann und ob es eventuell bedenklich ist?

Das Luft anhalten an sich kann kaum schlecht für den Körper sein, da ich trotz rauchens beim Lungenfunktionstest 152% Lungenvolumen aufweißen konnte...

...zur Frage

Folgeschäden Bulimie

Hallo. Ich habe ein großes Problem: Immer wenn ich normal esse kann ich nicht Groß aufs Klo. Alles staut sich und mein ganzer Bauch geht auf wie ein Luftballon. Wenn ich es nicht mehr aushalte, dann esse ich immer, bis es alles unten rausdrückt. Meistens sind es so 3 kg Stuhlgang auf einmal. Ein paar stunden später wiederholt sich dieser Prozess. Danach komme ich wieder eine Woche ohne ktzen aus...bis der Druck eben wieder zu viel wird. Ich weiß nicht mehr weiter, was ich noch machen soll. Der Arzt hat gesagt, meine Organe und Blut- & Schilddrüsenwerte sind total im Normalbereich. Ich will nicht mehr ktzen, aber nach einer Fressatt***e kann ich nicht anders...ich kann mich ja kaum noch bewegen vor Übelkeit (bei FA). Mein Hals ist auch schon geschwollen :( Bitte helft mir, BITTE!

...zur Frage

Kann mir jemand bei dieser Aufgabe der Physikalischen Chemie weiterhelfen?

Ich war letzte Woche verhindert aufgrund meines Umzugs und konnte nicht an der PC Vorlesung Teilnehmen. Da nur die wenigsten meiner Kommilitonen der Vorlesung folgen können, da der Prof diese sehr unübersichtlich und unglücklich gestaltet und keine Folien online stellt, stehe ich momentan jenseits des Pfades, der zum Glück in der PC führt. Ich hoffe, dass einer von euch mich zurück auf den Pfad bringen kann ;)

Ich stelle im folgenden 3 Aufgaben hier rein, wodurch ich hoffe, dass einer von euch mir Themen bzw. Inhalt nennen kann, durch die ich die Aufgaben selbstständig bearbeiten kann. (vllt. gute Seiten, links etc.)

Lösungsansätze sind ebenfalls erwünscht!

11)

Ein ideales Gas wird isotherm und reversibel von V1 nach V2 = 7 · V1 expandiert und verrichtet dabei eine Volumenarbeit von w = -59.0 kJ. Der Anfangsdruck beträgt 180 bar.

a) Berechnen Sie das Anfangsvolumen.

b) Bei welcher Temperatur T läuft der Vorgang ab, wenn die eingesetzte Gasmenge

n = 2.80 mol beträgt?

12) Ein 5.00 g schweres Stück Trockeneis (CO2 (s)) verdampft vollständig bei 20.0 oC in einem luftleeren Gefäß mit VA = 100 cm3 ausgestattet mit einem flexiblen Kolben. Das Volumen des Feststoffs kann vernachlässigt werden.

Welche Arbeit wird durch das System verrichtet

a) bei der Expansion gegen einen konstanten äußeren Druck von 1.013 bar

b) bei einer isothermen und reversiblen Expansion auf dasselbe Endvolumen wie unter a)?

Zusatzaufgaben (Die Lösungen werden in STiNE gestellt.)

III) Ein Gas der Substanzmenge 1.23 mol wird bei einer Temperatur von 273.2 K von pa = 1.01325 x10hoch5 Pa auf pe = 2.50000 x10hoch5 Pa isotherm komprimiert.

  1. a) Wie groß ist die Arbeit (Energie), die zwischen dem System und seiner Umgebung ausgetauscht wird, wenn das Gas mittels der idealen Gasgleichung behandelt werden darf? Wird die Arbeit vom System oder am System geleistet?
  2. b) Wie hoch kann mit dieser Energie eine Masse von 70.0 kg gehoben werden? 

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?