Cardio auf leerem Magen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mit ganz vollem Bauch kannst Du kein Effektives Training machen, weil dein Körper Blut und Energie aufwendet zum verdauen. Je nach Mahlzeit ein par Minuten bis wenige Stunden nach der Mahlzeit hast Du die Energie im Blut und kannst damit dann gut trainieren. Hatest Du lange keine Mahlzeit, greift der Körper auf die Speicher zurück.

Dein Körper nimmt zu erst die Energie aus den Muskeln, dann legt die
Leber mit dem gespeicherten Zucker nach. Weitere Reserven zu
mobilisieren greift dann die Fettpolster an.

Aber: Bei einem richtigen Cardio-Workout, also mit hohem Puls Ausdauertraining, das dein Herz und Kreislaufsystem fit halten soll verbrauchst Du so schnell so viel Energie, das die Fettpolster nicht hinterher kommen mit Energie liefern. Bis die aktiv geworden sind, bist Du längst schlapp und hast mit dem Training aufgehört.

Daher gibt es für die Fettverbrennung auf den meisten Ausdauergeräten ein Programm, daß dir hilft deinen Puls und die Belastung niedrig genug zu halten. Da dauert es länger bis die Vorräte in Muskel und Leber aufgebraucht sind, der Energieverbrauch ist aber wenn alles klappt so niedrig, das Du nach 30, 40 Minuten mit dem Verbrennen von Fett loslegst.

Einen halben Tag ausgehungert trainieren ist weder für Ausdauer- noch für Krafttraining vorteilhaft, da machst Du schlapp, bevor das Training richtig anfängt.

Muslimhelper 03.07.2017, 08:41

Also muss ich 30-40 Minuten leicht trainieren bis die Fettverbrennung erst loslegt?

0
matmatmat 03.07.2017, 09:12
@Muslimhelper

Ja. Genaueres kann Dir sicher jemand aus dem Studio sagen, in dem Du trainierst, die wissen am besten, welches Gerät und welche Trainingsintensität für dich richtig ist (Vorerkrankungen, Fitness, Gewicht, Alter, ...).

0

Antwort auf alle deine Fragen: Ja - nein - vielleicht. :o)

Cardio auf leerem Magen kann die Neubildung von Mitochondrien begünstigen. Nach einer Sporteinheit sollte dann zunächst auf Kohlenhydrate verzichtet werden. (sagt Dr. Feil) Mitochrondrien sind die Zellkraftwerke, welche unsere Fette verfeuern und in Energie umwandeln. Also quasi das A und O des Ausdauersports.

Wenn man total ausgezeht Sport betreibt, kann es aber auch tatsächlich passieren, dass der Körper Muskeleiweiß verstoffwechselt. Meinem Körperbau nach zu urteilen scheint das aber nicht sonderlich heftig zu passieren.

Thema "Energie aus den Muskeln": In den Muskeln sind auch ATP und Glykogen enthalten, die als erstes genutzt werden.

Thema Fettverbrennung: Die findet sofort und quasi immer statt. Und je besser der Fettstoffwechsel (mit den Mitochondrien) trainiert ist, desto größer ist sein Anteil bei einer Belastung. Die Geschichte von einer Fettverbrennung, die erst nach einer halben Stunde einsetzt, ist ein Mythos. Wir Menschen funktionieren immer mit einem Energiemix aus Kohlenhydraten und Fetten, bei dem der Anteil der beiden Bestandteile je nach Belastungsintensität und Verfügbarkeit variiert.

Was möchtest Du wissen?