caprilli-test?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Herr Caprilli hat den Sprungstil der modernen Springreiterei revolutioniert. Er hat praktisch den leichten Sitz erfunden(füher saß der Reiter beim Sprung).

In den Caprilli-Prüfungen soll festgestellt werden, ob eine solide Grundausbildung vorliegt. Laut FEIVorschrift ist die Caprilli-Prüfung eine einfache Gehorsamsprüfung, die die Durchlässigkeit des Pferdes unter Beweis stellen soll. Der Reiter sollte sich der Natur des aufgewölbten Pferderückens über dem Sprung anpassen und mit seinem nun entlastenden Sitz den Rücken freigeben. Der treibende Schenkel und die nachgebende Hand waren für Caprilli die entscheidenden Reiterhilfen. (Quelle: Geschichte des Reitens, FN-Verlag)

Beim Caprilli - Test muss man Springen sowohl auch Dressur reiten. In den einfachen Aufgaben sind meistens Trabstangen und 1-4 Sprünge enthalten, wo du dann rüber musst, dazwischen reitest du ein paar Bahnfiguren und die Richter achten auf deinen Sitz und die Gesamteinwirkung vom Reiter aufs Pferd.

Was möchtest Du wissen?