Canon EOS 750d vs nikon d5300?

7 Antworten

Ich würde die Nikon nehmen, denn:

  • Die Auswahl an günstigen (nicht billigen) Festbrennweiten ist wesentlich besser. Die Objektive der Dritthersteller sind natürlich für die beiden Anschlüsse verfügbar.
  • Die D5300 bietet bessere Leistung in Low-Light.
  • Die D5300 ist leichter (480g vs 555g).
  • Die Nikon hat keinen AA-Filter (!).

Zu deinen Punkten:

  1. Die beiden sind für Porträts gleich gut geeignet. Wenn du nur Porträts und keine dynamischen Szenen forografieren willst, wäre die D3300 eigentlich noch besser, weil es mehr Geld für Objektive bleibt. Bei Nikon ist das 50mm f/1.8 besser, aber auch etwas teurer (ca. 210€ neu).
  2. Meiner Meinung nach ist die Nikon besser, aber ich muss noch dazu sagen/schreiben, dass diese Klasse für mich im Großen und Ganzen sinnlos ist. Wenn man ohne das schwenkbare Display leben kann, sind die Einstiegsklasse (Canon 1XXXD und Nikon D3XXX) und die High-End Kameras (Canon 70D, 80D, Nikon D7200, D500) schon ausreichend.
  3. Wenn man die beiden Kameras mit dem gleichen Objektiv testet, liefert die Nikon etwas schärfere Bilder, weil sie keinen AA-Filter hat. Für mich ist das ein großer Vorteil. Allerdings hängt die Bildqualität mehr von der Optik ab.

Wenn du zu Canon tendierst, dann wirst du mit der besten Nikon nicht glücklich!

Die reinen Fakten lassen die Canon d750 im Vergleich zur Nikon D5300 einfach schlechter aussehen.

Farbtiefe (wichtig bei Portraits, aber auch sonst nicht störend) d750= 22,7bits oder D5300=24bits

Dynamikumfang (wichtig bei Landschaft- und Streetfotografie, sonst auch nicht störend) d750=12 Blendenstufen oder D5300=13,9 Blendenstufen

Low Light ISO-Werte (wichtig bei wenig Licht oder kurzen Verschlusszeiten, ansonsten nice to have) d750=919 oder D5300=1338

Beides sind Einsteigerkameras mit sehr guten Erweiterungsmoeglichkeiten, kleinen Sucherbildern, fehlendem Wetterschutz und recht menuelastiger Bedienung. Die Bildqualitaet reicht, ordentliches Objektiv vorausgesetzt fuer die allermeisten Fotos aus. Bei der Canon muss man allerdings auf die Kontraste achten. Die Dynamik ist naemlich ihr Schwachpunkt. Beispiel: du fotografierst ein Gesicht und musst darauf achten, dass besonders die Stirn nicht ueberbelichtet wird. Sonst ist das Bild fuer die Tonne. Nun ist die recht unwichtige Stirn die hellste Stelle im Bild, die wichtigen Augen liegen aber etwas in Hoehlen und somit im Schatten. Da passiert es schnell, dass zwischen der hellsten und der dunkelsten Stelle im Foto mehr als 10 Lichtwerte (EV, Blenden usw.) liegen und das schafft der Canon Sensor nicht in JPG und Im RAW nur knapp. Du muesstest also bei der Aufnahme schon mit der Wahl des Lichts bzw. des Ortes etwas mehr Umsicht walten lassen.

Kameras mit Sony Sensoren (Sony, Nikon und Pentax) schaffen im RAW ca.14 Lichtwerte sauber zu trennen und bieten gerade bei Portraits und Landschaft deshalb deutlich mehr Moeglichkeiten.

Bei Landschaften verschaerft sich das Problem noch, weil man weder blitzen noch sonstwie aufhellen kann. Da ist dann ein Grauverlauffilter Pflicht oder die HDR Technik.

Nikon und Canon unterscheiden sich uebrigens sehr im Bedienkonzept. Da solltest du mal austesten, welches dir am ehesten zusagt.

Falls du fuer nicht mehr Geld einen ordentlichen Prismensucher anstatt eines kleinen Spiegelsuchers eine wetterfeste Kamera mit 2 Bedienraedern und gutem Sony Sensor haben willst, die sich zudem noch sehr logisch bedienen laesst, solltest du auch mal die Pentax K-S2 oder auch K-70 anschauen.

Warum du spiegellose Kameras ausschließt, weißt du?

Eine gute Polaroid Kamera?

Ich suche eine gute Polaroid Kamera.
Ich habe schon ein paar Favoriten, wie die Mamiya rb/rz, Mamiya 600 SE und die hasselblad 500 c/m.
Ich suche aber etwas moderneres, Welches das Bildformat voll ausfüllt.

Ich habe auch gesehen das die Nikon F5 einen  NPC Proback II Instant Film Back hat, Wäre das eine Option?

Danke

...zur Frage

Canon EOS 750d gut genug?

Hallo ich bin am überlegen eine Dslr zu kaufen. Da meine bugget begrenzt ist, hätte ich mir den 750d body mit einem 50mm 1.8 objektiv gekauft. Nun ist meine Frage ob man mit dieser Kamera dann professionelle fotos machen kann? Mir ist schon klar das sie nicht an eine 5d mark iv rankommt, aber als fortgeschrittener Hobby fotograf sollte diese reichen.kann ich mit dieser Dslr schöne Portraits machen wie die Profis , Landschaften fotografieren und wildlife Fotografie machen? Also fotos die gut ausschauen und nicht einfach so geknipst werden, weil das gerade schön ausschaut.

Danke schonmal für die Antwort!

...zur Frage

Canon EOS 700D oder Nikon D5300, welche ist besser zum filmen?

Hey Leute,
ich suche eine Kamera, mit der ich gut filmen kann. Welche Kamera ist zum filmen am besten? Canon EOS 700D oder Nikon D5300?
Danke schonmal im voraus!

...zur Frage

Wie gut ist die Canon 750D für Astrophotography?

Kann man nahezu professionelle und klare Sternbilder mit der Canon 750D DSLR machen?

Ist diese Kamera mit einer 24mm f1.4 Linse kompatibel?    

...zur Frage

Nikon D3300 oder Nikon D5300? ?

Ich möchte mir eine DSLR kaufen und über lege mir die Nikon D3300 inkl. AF-S DX 18-105mm VR-Objektiv schwarz oder die Nikon D5300 inkl. AF-S DX 18-55 VR II Objektiv schwarz zu kaufen. Welche würdet ihr mir empfehlen und warum?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?