Canon EOS 700D // Objektiv?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bloß nicht .. das 18-250 ist noch lichschwächer als dein Kit-Objektiv und ist dazu auch noch relativ schlecht. Mache nicht den Fehler und kauf dir alles zusammen am Anfang. Geh raus ... benutze dein KIT-Objektiv und schau, was dir Spaß macht. Ich habe z.B. ein 70-200 f2.8L is II für Euro 2000 in der Tasche und benutze es kaum. Das kommt bald wieder weg.

Eine Steigerung zum Kit an einer Crop-Kamera ist das EF-S 10-22 (umgerechnet 16-36mm) ... ca. 500 Euro neu. Alternativ ein 17-40 f4L (umgerechnet 24mm aufwärts) gebraucht für wahrscheinlich 350-400 Euro. Eine noch größere Lichtstärke bei Canon gibt es mit dem 24-70 f2.8 Version 1 gebraucht ab 700 Euro.

Zu Fremdhersteller kann ich dir leider nichts sagen.


Das Kit ist für den Anfang eine gute Wahl. Fotografiere ein paar Monate damit, dann siehst Du schon was Du am ehesten vermisst: mehr Tele, mehr Weitwinkel, mehr Lichtstärke...? Dann kannst Du Dir ein zweites Objektiv zulegen, dass besser auf Deine Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Superzooms sind zwar sehr kompakt, flexibel und praktisch, aber leider leidet die Abbildungsleistung darunter. Kauf Dir lieber eine gute Festbrennweite, damit wirst Du - was die Abbildungsleistung betrifft - glücklicher ;)

Also das Kit-Objektiv reicht erstmal für den anfang. Lerne erstmal damit 1 jahr lang die Kamera zu bedienen. Schau dir doch bei Youtube dann auch erstmal Tutorials an, um die ganzen unterschiede kennen zu lernen. Du sagst zwar, das du Fotos machen willst- aber wo von ? Landschaft, Porträt , Sport , Nacht . Langzeit ? Jedes Objektiv hat seine stärken in einem bestimmten bereich. Ich hatte das Sigma auch schon mal an meinem Body von einem Kollegen - zum testen- Fazit: da ich am meisten Sport schieße, ist es für mich nicht brauchbar: Autofokus zu langsam. würde ich Landschaft fotographieren, wäre es bestimmt mit in der auswahl, mal ausgiebig getestet zu werden.

typischer Anfängerfehler sich ein Superzoom kaufen zu wollen. Der Abbildungsleistung von solchen Objektiven ist nicht gelbe vom Ei, auch die Lichtstärke ist hier miserabel. Je größer der Brennweitenbereich ist , desto mehr Kompromisse muss man bei der Bildqualität eingehen . Das 18-55 reicht erstmal. Danach kann man sich lieber eine lichtstarke Festbrennweite kaufen,da hat man mehr von

Was möchtest Du wissen?