Canon EOS 650D VS EOS 70D für Videoaufnahmen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo

die 70D hat eine deutlich besseren AF als die Vorgänger aber nicht so gut wie EVIL/SLT von Sony oder Lumix. Und autofocus beim Filmen iszt je grösser das Froamt (Freistellung) um so schwieriger. Man benutzt denn reick der gesichtserkung und die Kamera stellt dann auf ein oder mehere Gesichter scharf. Da gibt es aber auch Detailunterschiede wie das vor sich geht. Bköd zum Bespiel bei bleibten Kometiklogs wenn das Produkt dann in die Kamera gehalten werden muss damit die Werbeinhamen spriessen und die Kamera stoisch das Gesicht scharf hält. Deswegen benutzen Profis keine Autodooffocus uns machen das Manuel mit Optiken für Filmkameras die meist vollmanauel oder fenbedienbar (ENG/EFP) sind damit die Autamatiken nix versauen können. Das Amateure von 500€ DSLR Sachen erwarten die bei 50000€ Kameras nicht möglich sind.... nennt sich Marketing oder Dissinformation

Im prinzip bleibt nur ein Praxistest im Laden und nimm auch mal eine alte Lumix G5 oder neue G6 zum testen womit dann recht schnell klar ist wo bei DSLR die Probleme sind (Selbst bei der 70D)

Hallo

ja die STM Optiken wurden fürs filmen optimiert sind aber keine Filmoptiken oder Ersatz für echte USM Optiken (Meist L Typen). Aber nur STM un neuere USM Optiken bieten eine Art "Nachführfocus" und parfocalität beim zoomen an denn Canon EOS Videokameras und DSLR. Ich glaube auf der Seite von Vincent Laforet gibt es einen Testvergleich von STM und USM Optiken an einer EOS 100C (Oder war beim Lensreantals ?)

Echten Ring USM haben nur folgende EF-S KIT Optiken

  • 10-22 (700€)
  • 15-85 (500€)
  • 17-85 (650€)
  • 17-55 (750€)

STM Optiken sind zZ

  • 10-18 (300€)
  • 18-55 (150€)
  • 18-135 (350€)
  • 55-250 (300€)
  • 40 (180€)

Weitere Vorteile der STM Optiken gegenüber normale EF-S Optiken

  • FTM Fähig
  • grösserer Drehwinkel im Manualfocus
  • feststehender Tubus (Filtergewinde dreht nicht mit)

Was möchtest Du wissen?