Canon EOS 60D Nahaufnahmen unscharf

3 Antworten

Also die Falsche Antwort hast du ja schon aus der Matrix bekommen, hier also mal die Richtige, nicht dass du den Blödsinn noch glaubst, der da geschrieben wurde...

Das Problem ist dein Objektiv… (das hat absolut nichts mit der Kamera oder sonst was zu tun) Das EF-S 18-135 hat eine Naheinstellgrenze von 45cm, das heisst dass alles, was näher als diese 45cm an der Sensor-Ebene der Kamera liegt nicht scharf gestellt werden kann. Um so nahe an Objekte ran zu gehen gibt es spezielle Makro-Objektive, mit denen man solche Nah-Aufnahmen machen kann. Die besten Ergebnisse bekommst du hier mit entsprechenden Festbrennweiten. Aber gerade so ein Mega-Zoom Objektiv wie du es da hast eignet sich besonders schlecht für Makro-Aufnahmen.

Es gäbe lediglich noch die Möglichkeit einen Zwischenring zu nutzen um mit dem Objektiv näher an das Objekt ran gehen zu können, dann verschiebt sich aber die gesamte Rechnung des Objektivs nach vorne, so dass dann weiter entfernte Objektie nicht mehr scharf gestellt werden können, den Zwischenring kannst du also dann nur für die Aufnahme von sehr nahen Objekten verwendet werden. Zwischenringe kosten auch nicht allzu viel Geld, lohnen sich aber trotzdem eigentlich nur dann, wenn du auch tatsächlich öfter Nahaufnahmen machen willst. Wenn du jetzt mit deiner neuen Kamera eigentlich nur "rumspielen" willst lohnt es sich nicht

ne 60d ist ja auch kein textscanner :-)
Du hast nur das falsche Motiv :-) nimm was anderes- stell dich aufn balkon- da sind gerade eiskristalle- erst 1 m - auslöser halb durchdrücken- auslösen- dann 50cm- fokosieren- auslösen- dann 20cm- dann 10cm. du wirst sehen, das es wunderbar klappt. Aber kannst du mir mal sagen, wieso du dich für die 60d entschieden hast ? - so wie du schreibst, bist du restlos damit überfordert.

Ich habe mich weniger für entschieden, mehr geschenkt bekommen :) ja ich muss lernen damit klarzukommen. Gibt ja schon einiges an Funktionen. Sag mal wie kann ich denn dann Videos in Nahaufnahme zum Beispiel von meinem Handy machen? :)

0
@BonjourMonAmie

das alles hier zu schreiben- ist zu viel und nicht einfach mit nur ein paar sätzen zu sagen. schau dir videos bei youtube an. da lernst du damit um zu gehen. für den anfang, mache einfach die sachen mit deiner cam nach. Ich zum beispiel , finde den Ben klasse- der macht gute tutorials. https://www.youtube.com/user/jaworskyjpictures

0

Na bravo, da hat ja jemand voll die Ahnung , hüstel, hüstel…

Klare Ansage an den Fragensteller: Vergiss das alles, was hier geschrieben wird, der Kerl hat von Tuten und Blasen keine Ahnung! Da ist alles kompletter Blödsinn!

2
@GammaFoto

was ist denn mit dir los ? habe ich irgendwas gesagt- das er was an den einstellungen machen soll ? Das er sonst was verändern soll ? nein , habe ich nicht. Ich habe ihm nur gesagt- wie er die mindestentfernung für sein Objektiv am besten raus bekommt . Du, schreibst, 45cm- ja stimmt. soll er jedesmal ein maßband raus holen. oder es durch eigene erfahrung erlernen ? klar- können wir gleich sagen- " hey, du brauchst das oder das objektiv" . aber im grunde, muss er doch erstmal erlernen mit der Kamera klar zu kommen. mehr habe ich ja auch nicht geschrieben- " abstand selber erlernen- mit dem Objektiv - tutorials ansehen, was überhaupt alles mit so einer kamera geht, und es nachmachen" weil nur dadurch kann er erstmal lernen. Aber wenn du meinst, das lernen- blödsin ist.

0
@matrix791
Ich habe ihm nur gesagt- wie er die mindestentfernung für sein Objektiv am besten raus bekommt .

Moment mal… das hast du nicht…! was du geschrieben hast ist folgendes:

erst 1 m - auslöser halb durchdrücken- auslösen- dann 50cm- fokosieren- auslösen- dann 20cm- dann 10cm. du wirst sehen, das es wunderbar klappt.

kannst du lesen? Gut! dann überleg mal: so wie du das geschrieben hast ist es, sorry für die Deutlichkeit, absoluter Blödsinn! Du schreibst, er soll schrittweise bis auf 10 cm ran gehen und dass das alles "wunderbar klappt"!

Ebenso hast du es auf die Kamera geschoben, die mit dem Problem absolut nichts zu tun hat!

Was du aber mit keinem Wort erwähnt hast ist, dass man mit einem Objektiv nicht einfach so beliebig nache an ein Objekt ran gehen kann (nein, du hast ihm sogar gesagt er kann bis auf 10 cm ran gehen!)

0
@GammaFoto

ok, das mit den 10cm- das war falsch. da hatte ich mich falsch ausgedrückt. Aber ich habe es nicht auf die kamera geschoben- dafür hat diese kamera zu viel Potenzial was noch nicht mal ich komplett ausreizen könnte. ( wer kann das schon ) . ich habe ja auch nirgends gesagt, das die kamera schuld ist. ich habe ihm sogar gesagt , das er sich tutorials ansehen soll um mit der kamera um zu gehen ( damit meine ich- der Mensch mus lernen) . P.S: du brauchst aber nicht gleich so agresiv gegen mich antworten- du könntest ja schreiben " da ist noch was wichtiges zu ergänzen- oder " stimmt so nicht ganz" . Gerade von Dir erwarte ich, das du ruhig antworten kannst ( oder kommst du deinen Models auch gleich so agresiv ?

0

Hallo!

  • Das ist recht simpel: Du warst einfach zu nahe dran am Objekt!
  • Dein Objektiv hat laut den technischen Daten eine Naheinstellgrenze von 45 cm!
  • Das bedeutet, es war vollkommen korrekt, dass du nichts scharf bekommen hast bei 20-30 cm.

Versuche es noch einmal mit 45 cm Abstand und du wirst sehen, es klappt. Du kannst es auch mit beiden Brennweitenbereichen versuchen, also einmal im WW- und einmal im Tele-Bereich und den Unterschied in der Perspektive erkennen.

LG Bernd

Welche Vorteile bietet eine spiegellose Systemkamera gegenüber einer herkömmlichen DSLR in Bezug auf Astrofotografie/ nächtliche Fotografie?

Hallo allerseits,

immer wieder liest man hier, dass die normalen DSLRs Auslaufmodelle sind und dass der Trend hin zur spiegellosen Systemkamera geht.

Welche Vorteile bietet denn solch ein System gegenüber meiner DSLR von Canon (die 550d) in Bezug auf Astrofotografie/ nächtliche Fotografie/ Fotografie allgemein und gegenüber einer Vollformat-Kamera wie z.B. der 60d von Canon oder der Mark iii?

Lohnt sich da überhaupt ein Systemwechsel?

Wie sieht es mit Zubehör aus? Ich suchte nach Timern sowie Batteriegriffen für die Canon eos M3 und M5, bin aber überhaupt nicht fündig geworden.

Worauf müsste ich bei der Auswahl bei Objektiven achten?

Vielen Dank schon mal für eure Mühe und eure Antworten...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?