Canon EOS 600D 18-55mm gut oder schlecht?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo

folgende Canon EF-S Optiken sind an Canon 18MP CMOS Bayerfilter Sensoren nicht sinnvoll;

  • ALLE

ausser

  • EF-S 10-22
  • EF-S 17-55
  • EF-S 15-85

Grenzfälle;

  • EF-S 17-85

ansonsten sind nur Festbrennweiten und L-Optiken sinnvoll

(Siehe auch Canon Prospekte; "Eine Objektive Empfehlung")

Was man unbedingt vermeiden sollte sind folgende optischen &/or mechanischen Unterklassen;

  • alle 18-55, sind optsich lausig und ständig defekt aber für etwa 50€ bekommt man nix besseres, woanderst reichen 50€ nicht mal für einen Filter
  • 18-135 ist optsich eher mässig dank USM noch "erträglich" aber das 17-85 ist der clverere Kauf
  • 18-200 völlig überteuert für die Leistung, lahmer Autofocus nur das IS System rettet die Optik vor dem Direktvergleich mit der 150€ Konkurenz (Tamron/Sigma)

Die meisten EF-S Kit Optiken sind bis 15MP noch brauchbar weil die erst ab Blende 8-11 durchschärfen.

Aber viele der EF-S Optiken sind so miess das die 300-500 Superzoombridgeklasse bei Schönwetter "schärfere" Bilder abliefern. Deswegen macht es keinen Sinn sich eine 18MP DSLR zu kaufen wenn wegen der Optik Bildergebnisse der 300€ Kamerklassse rauskommen

die 600d ist ein guter anfang und das objektiv auch. mit canon-objektiven kann man nicht viel falschmachen, wobei erst die teureren Objektive von Canon interessant werden. Objektive kann man ja nachkaufen. für den einstieg ist das 18-55 ein gutes teil. dann würde ich mir noch das 18-200 von tamron kaufen. als anfänger würde ich festbrennweiten vermeiden, weil das gerade im anfang teuer wird. und tamron baut auch super objektive. wie mein vorredner sagt: baue das hobby langsam auf. zuerst die „billigeren“ optiken, dann das teure vergnügen ^^

also die KAmera ist wirklich gut, für den ANfang reicht auch das 18-55, kannst dir später immer noch das 50-250 holen,

Aber warte mit dem Kauf der KAmera bis zum Sommer, denn da kommt der Nachfolger raus, womit der Preis der 600 sinken wird

Moltobene 01.03.2012, 19:38

wenn man immer wartet kommt man zu nix

0
RKultra 01.03.2012, 22:41
@Moltobene

war ja nur ein Tipp zum Geldsparen, da es ja nur noch knapp 3 Monate sind

0

18-55 passt, würde dir aber noch ein größeres empfehlen (75-200 oder so) um auch mal ein bisschen mehr zoom zu haben (falls nötig)

insideofme 29.02.2012, 23:24

also vlt nach ein paar jahren einfach ne neue objektive kaufen das geht?

0

das Objektiv ist nicht gut. 24-105 oder 35-105 wäre ein besserer Bereich und man hat nur ein Objektiv das man vielseitiger einsetzen kann.

Standard... Du solltest es besitzen.

Ich empfehle ein zweites... 50/250 ????

Teste da mal einige aus...

http://canon-eos.bplaced.net/

Eratya 29.02.2012, 23:25

Der Profi würde nun sagen... hängt davon ab, was Du fotografieren willst...

Nun... Man macht da seine eigenen Erfahrungen.

Ich selbst habe seit kurzem ebenso die 600er...

Tolles Teil...

Habe dazu o.g. Objektive.

Mehr macht da immer Sinn... aber auch der Preis muss gezahlt werden.

Baue das Hobby langsam auf... Frage viele Leute und sieh mal hier rein....

www.fotocommunity.de

Man sieht sich ^^

0

Was möchtest Du wissen?