Canon eos 600d - gesamtes bild fokusieren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie meine Vorredner schon schrieben: Ein fototechnischer Apparat (genau wie das Auge), kann immer nur auf eine bestimmte Entfernung hin scharf stellen. Alles was davor und dahinter ist, wird zunehmend unscharf. Hierbei spricht man von der Schärfentiefe (also wie tief die Schärfe in den Raum hineinragt).

Für die Fotografie kannst Du hier mal nachlesen.

http://fotolehrgang.de/2_8.htm

Zusammenfassend kann man sagen, dass sich die Schärfentiefe aus Blende, Brennweite und Objektabstand ergibt. Je größer die Blende (also je kleiner die Blendenzahl), je größer die Brennweite und je dichter das Objekt am Objektiv dran ist, desto geringer ist die Schärfentiefe.

Im Umkehrschluss bedeutet das für Dich, dass Du für Deine Zwecke (also möglichst viel scharf auf dem Bild) die Blende möglichst schließen solltest, dabei eine kleine Brennweite benutzen und Dich vom Objekt recht weit weg entfernen solltest.

Und genau das macht die Landschaft-Automatik Deiner Kamera auch. Bei Landschaftsaufnahmen werden eh meist Weitwinkel auf weit entfernte Objekte eingesetzt. Die Kamera schließt nun einfach die Blende recht stark. Et voilá, fast alles ist scharf.

Im übrigen hat das auch noch was mit der Größes des Fotochips zu tun, aber das erspare ich Dir jetzt mal. :-)

Schlotterbuex

Schlotterbuex 02.12.2013, 16:20

Und noch ein kleiner Nachsatz: Wenn Du die Blende bis auf Anschlag zuknallst (also je nach Objektiv auf 22-45) tritt leider gleichzeitig irgendwann die sogenannte Beugungsunschärfe auf. Dieser Begriff wird in den einschlägigen Foren zwar ein wenig zu heiß gekocht, aber auftreten tut diese Unschärfe dennoch irgendwann. Idealerweise blendest Du Dein Objektiv also auf maximal 16-22 ab.

0

Je weiter die Blende geschlossen ist ( Also grössere Belndenzahl einstellen), desto weiter ist der tiefenschärfebereich. Dafür musst Du aber viel Licht haben oder länger belichten.

das ist leider unmöglich. Das kann dein auge nicht und das kann ein objektiv genausowenig. Wenn du die blende aber ganz zumachst, ist der bereich der im fokus ist deutlich größer als wenn sie weit offen ist.

Dazu musst du entweder mit (sehr) kleinen Brennweiten arbeiten oder die Blende sehr weit schließen. Allerdings kommt es dann auf die Brennweite an, wie viel Schärfenteife das Ablenden dann erbringt, denn ein 135mm Objektiv auf F36 zu schließen bringt dir auch keine volle Tiefenschärfe.

immer nur eine bestimmte stelle fokusiert

Das ist ja auch der Sinn der Sache. Wenn du auch den Rest halbwegs scharf haben willst, brauchst du eine kleine Blende. Aber du wirst NIE alles gleichermaßen scharf bekommen. Informiere dich mal über Schärfentiefe.

lala613 30.11.2013, 18:58

Würde das nicht klappen wenn ich einfach mit der landschafts aufnahme fotogrfiere ?

0
SHjanitor 30.11.2013, 19:08
@lala613

Du kannst fragen....

Wenn du mit dieser Einstellung, d.h. diesem "Programm" eine Landschaft fotografierst, wird das sicher klappen. Wenn du im Vordergrund ne Blumenvase hast und 200 m dahinter eine Landschaft oder Stadtkulisse, dann wohl eher nicht.

Übrigens kann man auch manuell scharfstellen und man kann auch festlegen, welcher der Messpunkte für das Fokussieren verwendet wird.

0

Was möchtest Du wissen?