Canon EOS 2000D?

7 Antworten

Nein! Nein! Und Nein!

Vierstellige Canon-Modelle sind Bauernfänger, nicht nur preiswert sondern billig.

Wenn Canon dir liegt, die Kamera gut in der Hand und du mir der Marke scheinbar kein Problem hast, dann kannst du außer vierstelligen Modelle von Canon alle Kameras gut nutzen.

Es wurde und wird sehr häufig erklärt, Canon hat richtig gute Kameras und richtig gute Objektive aber weder die Kit-Objektive noch die vierstelligen Kamera-Modelle sind okay. Um das Ziel "preisgünstig um jeden Preis" zu erreichen wird alte Komponententechnik mit schlechter Verarbeitung in Kombination angewendet.

Für ein paar Party-Knippsen oder ein Gruppenfoto am Ballermann ist das okay, aber sobald die fotografischen Ansprüche steigen muss eine andere, bessere Ausrüstung gekauft werden.

Der Fotograf macht das Foto, nicht die Kamera!

Fotografie ist ja nicht umsonst ein anerkannter Ausbildungsberuf.

Was nützt Dir eine Kamera mit der Du nicht umgehen kannst? o_O

Du hast ja auch nichts von einem BMW, wenn Du nicht fahren kannst oder einen Führerschein besitzt!

Allgemein: Die Cams sind heute alle gut. Ich fotografiere mit einer 500D. Tolle Kamera, wenn man damit umgehen kann. Die Mark III von Canon ist extrem geil - ist mir aber für meine Zwecke zu teuer!

Ein Foto von mir war mal in einer Ausstellung. Bin in den Top5 der schönsten Fotos gelandet *freu ... das Foto habe ich mit einer 35€-Pocket-Cam von Roleii (!?) gemacht.

P.S.: Fotografie ist ein teures Hobby. Man braucht gute Speicherkarten, Ersatz-Akkus, Objektive, Taschen, Fernauslöser, Stativ, etc ... behalte das bitte im Hinterkopf!

Woher ich das weiß:Hobby

Mit jeder Kamera kann man Fotos machen. Wenn Du was billiges haben willst und keine große Ansprüche hast kannst Du Dir die kaufen.

Wer aber in der Fotografie etwas mitwachsen möchte sollte zumindest eine Mindestanforderung an die Kamera stellen und keine günstige Einsteigerkamera kaufen.

Das mindeste was man heutzutage haben sollte wäre die Canon EOS 250D. Die finde ich im Vergleich zu den neuesten noch am besten. Ich denke es lohnt sich etwas mehr auszugeben, denn die Kamera macht dann auch etwas mehr Spaß.

Alternative:

Zudem solltest Du in der Preisklasse überlegen, ob es wirklich einen Canon sein soll.

Ich finde auch eine

  • Fuji X-T100 mit Kit Linse
  • oder eine
  • Sony Alpha 6.000 mit Kit Linse
  • sehr ansprechend und ohne daß man an Qualität einbüßen muß.
Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Meine Meinung: Zum Urlaubsbilder Knipsen reicht ein normales Handy vollkommen aus, für Amateure ists sogar manchmal besser geeignet. Gerade Kameras unter 500 Euro im Kit machen Qualitativ keine großen Unterschiede.
Einziger Vorteil: Bei der Nachbearbeitung (z.B. in Photoshop) ist die Kamera natürlich besser. Zudem kann man dazu noch ein Teleobjektiv zum zoomen kaufen, kostet dann aber auch wieder 250 aufwärts.

Finger weg von vierstelligen Canons,das ist das Billigste vom Billigsten.

Den Satz hab ich bestimmt schon hundertmal geschrieben

Was möchtest Du wissen?