CANON EOS 1200D mit Tamron AF 18-200mm Empfehlenswert?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bleib bei der Nikon. Die Canon bietet dir null gegenüber deiner derzeitigen Kamera null Vorteile.

Was macht ein gutes Bild aus? Als allererstes der, der den Auslöser drückt, dann ein hochwertiges Objektiv und erst dann die Kamera.

Der Neukauf von Kamerabodys ist ein typischer Anfägerfehler. Bitte begeh ihn nicht auch noch.

Schau dir einmal an, was für geile Bilder man mit der Nikon D3100 machen kann: https://500px.com/search?q=D3100&submit=Senden&type=photos

Stecke dein Geld lieber in einen Einsteiger-Fotokurs / -Workshop und dann in ein gutes Objektiv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aberdalli1989
24.06.2016, 15:34

Echt vielen Dank!

Hast du vielleicht einen Vorschlag für ein passendes Objektiv?

Und was hälst du von dem RODE Videomic Pro?

Danke Nochmal!

0

Nein, das wäre rausgeschmissenes Geld. Was stört Dich denn an der Nikon? Besser ist die 1200D mit Sicherheit nicht (sind beides Einstiegsmodelle). Eine DSLR mit so einem Gurkenzoomobjektiv wie dem 18-200mm macht eigentlich eh keinen Sinn, denn wenn es Dir nur um möglichst viel Zoom geht, wärst Du mit einer Bridgekamera sehr viel besser beraten. Mit der Bildqualität des 18-200mm Suppenzoomobjektivs, kann eine gute Bridgkamera locker mithalten und der Zoombereich, denn einige Bridge- bzw. Superzoomkameras haben, ist bei einer DSLR fast unbezahlbar (ein Canon EF 800mm f/5.6 Objektiv kostet mal eben 10.000,- €, ein Sigma 200-500mm F2,8 EX DG kostet um die 20.000,- € und wiegt 16kg).

Wenn Du schon Objektive für Nikon hast, würde ich auch bei Nikon bleiben und Geld in weitere (gute) Objektive investieren. Mit guten Objektiven meine ich aber keine Superzoomobjektive, denn die erstens ziemlich lichtschwach und zweitens können sie auch was Schärfe Abbildungsleistung betrifft nicht mit guten Objektiven mithalten, vor allem im Randbereich und im Telebereich haben diese Gurkengläser meist ihre Schwächen. Die besten Objektive (was Schärfe, Abbildungsleistung und Lichtstärke betrifft) sind, in der Regel, Festbrennweiten (also ganz ohne Zoom). Aber es gibt auch gute Zoomobjektive, dabei sollte man darauf achten, dass es eine durchgehende Offenblende hat (also kein f/3.5 - 5.6 oder f/4 - 6.3, sondern f/1.2, f/1.4, f/2.0, f/2.8, f/4 o.ä.).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein ist sie nicht, da eine DSLR eine Wechselobjektivkamera ist und das nicht ohne Grund. Der Sensor ist flächenmäßig dermaßen groß, dass es unmöglich ist qualitativ hochwertige Objektive mit gleichzeitig hoher Zoomweite zu einem vernünftigen Preis und auch noch handlich herzustellen. sie 20000€ für ein Sigma APO http://www.jsmoral.com/wp-content/uploads/2009/04/009475l.jpg

Eine DSLR lebt vom Objektivwechseln, denn das Objektiv entscheidet zu 60% über die Qualität des Fotos (den Fotografen mal ausseracht gelassen), nicht die Kamera und schon garnicht deren Marke.

Die wichtigen Zahlen stehen meißt neben der Brennweite. Steht da 3,5-5,6 ist das einfach nur billig und keine DSLR wert. Steht da 3,5-6,9, noch blöder gehts nicht. Steht da 2,8, Ok, da hat jemand Ahnung. Steht da 1,4 oder 1,8, Oh lowlight Profi oder Hintergrundunschärfeliebhaber. Steht da 1,2 oder gar 0,95 und kleiner = Extremist und jedem Kommentar erhaben.  ;o))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aberdalli1989
23.06.2016, 17:44

Währe dann die Nikon D3300 Empfehlenswerter? Für Nikon habe ich bereits 2 Objektive.

0

Nein, das ist eine Schnapsidee. Kamera und Objektiv sind "unterste Schublade". Investiere lieber in bessere Objektive und oder ein neues Nikon Gehaeuse.

Wenn du dich unbedingt neu orientieren willst und Video sehr wichtig ist, schau dich besser bei Sony, Panasonic, Fuji oder Olympus um. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was genau würde denn die Canon deiner Meinung nach besser machen bzw warum denkst du über einen Wechsel nach? Die 1200D ist halt das billigste und einfachste, was Canon im Spiegelreflex-Bereich anbietet. Dazu noch ein Objektiv mit den denkbar schlechtesten optischen Eigenschaften - naja, gibt sinnvolleres.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Womit bist du mit deiner Nikon nicht zufrieden? Was fotografierst du hauptsächlich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aberdalli1989
24.06.2016, 22:01

Also Hauptsächlich meine Katze und meine Familie

0

Wenn du schon ne Nikon hast wäre es ne Überlegung wert bei denen zu bleiben, damit du problemlos deine objektive weiter nutzen kannst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?