Cannabis verschreiben lassen, mit 14?

16 Antworten

In der Theorie ist es möglich ja.

Problem ist allerdings, dass das kein vernünftiger Arzt tun würde.

Cannabis beeinträchtig deine Entwicklung, gerade in der Jugend können erhebliche Schäden psychologischer Natur entstehen. Nicht nur das, es können auch Hirnschäden (hört sich übertrieben an...) entstehen, weil bestimmte Synapsen bspw. die benötigte Verbindung nicht herstellen können.

THC wird im übrigen nur verschrieben, wenn man "austherapiert" ist, was bedeutet, keinerlei andere Medikamente helfen. Meist ist das aber eher bei schlimmen Krankheiten der Fall (z.B. Epilepsie oder Krebs).

Frag mal deinen Arzt ob das so ist, wenn ja, kannst du ihn ja mal darauf ansprechen. Ich denke aber, dass er das nicht machen wird, zumindest so lange, bis du ausgewachsen bist.

Empfehlenswert ist es zum jetzigen Zeitpunkt auf gar keinen Fall.

Entschuldigung aber es stimmt nicht das Cannabis nur verschrieben wird wenn nix anderes hilft es giebt sehr viele adhs Patienten die Cannabis verschrieben bekommen allerdings sind diese wie du gesagt hast erwachsen bzw ausgewachsen

0
@RitterDesLichts

Deinen Kommentar hättest du dir sparen können.

Du hast nämlich absolut unrecht.

Nur bei ADHS-Patienten, bei denen NICHTS MEHR HILFT, wird es angewandt.

Nicht immer einfach irgendwas nachblubbern, mal selbst informieren, Halbwissen ist unerwünscht.

0

Ja das wäre in der Theorie möglich, in der Praxis wird es allerdings schwer sein einen Arzt zu finden der das macht - aktuell ist es selbst für Erwachsene Patienten schwer, obwohl es eigentlich vereinfacht werden sollte - dennoch darf mittlerweile auch Cannabis als Medikament an Kinder verschrieben werden.

Die wichtigsten Infos kannst du diesem Dokument gut entnehmen.

https://www.aerzteblatt.de/pdf/114/8/a352.pdf

Habe eine Freundin, die hatte, noch vor der großen "Arzt Legalisierung", oder wie man das nennen mag, letzt, eine seltene Krankheit. Sie war 15. Die hatte auch Cannabis verschrieben bekommen, weil alles andere nicht half. Kann mir aber vorstellen, dass es mit Adhs schwerer wird. Zudem verschreiben die meisten Ärzte eh kein Cannabis, und wenn, dann nur, wenn andere Medikamente nicht helfen.

HausArzt verweigert cannabis als dauermedikament, trotz diagnose?

Es gibt ja jetzt seit heute ein neues gesetz, dass sich jeder ganz einfach cannabis verschreiben lassen kann. Ich werde demnächst zum neurologen gehen, er wird bei mir zu 100% eine krankheit diagnostizieren und dann wird er mir cannabis verschreiben.(nehmt das einfach mal so hin, das klappt schon) nur man kennt das ja, beim neurolgen braucht man 6 monate für einen termin und mein neurologe ist auch ziemlich weit weg, weshalb ich mir dann meine dosis beim hausarzt holen will. Ich habe aber schon mit meinem hausarzt geredet und der verzieht schon sein gesicht wenn ich cannabis anspreche und er wird es mir nie verschreiben. Der meinte erst vor kurzem, dass ich zum psychologen soll, wegen meine "sucht", obwohl ich nicht kiffe, ich aber weiß, dass es hilft. Ich möchte aber nicht schonwieder den arzt wechseln. Gibt es da möglichkeiten den arzt dazu zu bringen? Verklagen oder sonstwas XD?ich weiß es nicht. Oder kann man sich auch bei seinem neurologen ein beteububgsmittelrezept bestellen und die schickens dann immer regelmäßig per post? Was gibt es da für möglichkeiten?

...zur Frage

Bekomme ich ärztlich verschriebenes Cannabis?

Die Frage steht ja oben. Meine Erkrankungen sind Bipolare Störung also Manisch depressiv mit der Tendenz zum depressiven, Rückenschmerzen, Agne und ADHS. Bekomme ich dadurch eventuell Cannabis ärztlich verschrieben. Da ich mir denke das das eine besser Methode ist als ständig starke Medikamente zu sich zunehmen. Wäre sehr nett von euch wenn ihr mir weiterhelfen könnt oder sollte ich da lieber zu einem Arzt meines Vertrauens.

...zur Frage

Wie kann man sich bei ADHS Cannabis verschreiben lassen?

...zur Frage

amphetamin in medikamente?

ich habe gelesen das jetzt medikamente mit amphetamin gegen adhs und depressionen verschreiben werden. Der wirkstoff in diesen medikamenten ist dexamphetamin.Das medikament wird grössten teils an kinder mit ADHS verschrieben. Nun frag ich mich wie das die regierung zulässt ein amphetamin an kinder zu verschreiben den man liesst immer was amphetamine vorallem crytsal meth mit dem körper anstellen. Wirkt das dexamphetamin etwa anders und belastet den körper nicht so stark. mit welchem amphetamin ist es zu vergleichen (speed,mdma,xtc...ect)?

Danke im voraus würde mich sehr interresieren :)

...zur Frage

Cannabis verschreiben lassen bei Migräne?

Hallo, ich habe letztens gehört das man sich bei Migräne Cannabis (Mariuhanna) verschreiben lassen darf, ich wollte fragen stimmt das und wenn ja in welcher Menge ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?