Cannabis Sativa, Marihuana, THC als Heilmittel für MS KRANKE?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo Guenaltun

Ja MS das ist ist so eine Sache .THC wird auch schon an MS -Kranke weitergegeben Da gibt es auch schon ein Urteil drüber ( also MS und THC )z.B. in Kassel gibt es ein oder zwei Kliniken die das Syntetische THC an Ihre pat. geben ,soll aber nicht so gut sein wie das echte!Weiß ich auch nur vom hören sagen..Legal da muß man einen dicken Katalog mit dem Arzt bewältigen davor schrecken die meisten Ärzte zurück .Ich gehe in eine Klinik wg. meinem Rheuma in eine Klinik die besonders viel MS Pat. versorgen. Das ist die Hephata-Klinik in Treysa-Schwalmstadt 1 Bei Prof. Mayer er ist Spezialist bei MS wie er aber zum THC steht weiß ich nicht aber vieleicht kann sich deine Mutter bei Ihm Hilfe holen ! Viel Glück Chilliguru

In Hospizen in England ist man sich darüber bewusst, das Cannabis bei schweren Krankheiten, z.B. bei MS oder Krebs, hilft. Es soll sogar lebensverlängernd wirken, die Patienten schlafen besser und haben mehr Appetit. Die Lebensqualität wird gesteigert und es ist bekömmlicher als chemische Schmerzmittel. Deshalb wird der ein oder andere Joint bei den Patienten gebilligt. Ich habe selbst dort als Krankenschwester gearbeitet und fand diese Einstellung sehr fortschrittlich.

Guenaltun 27.04.2010, 11:50

Hm sollte ich das illegal besorgen und meiner Mutter, logischerweise mit ihrer genehmigung Muffins kochen?

0
Miezekatze32 27.04.2010, 11:54
@Guenaltun

Das habe ich nicht gesagt, aber vielleicht hilft das Argument beim Arzt. Leider tut man sich in Deutschland damit noch ziemlich schwer.Cannabis kann abhängig machen, aber Schmerzmittel doch auch. Ausserdem backt man Muffins.

0

Meine Schwester ist ebenfalls an MS erkrankt. Sie hat mit ihrem Arzt drüber gesprochen, der ihr erklärte, die Beschwerden würden lediglich gelindert - Heilung gibt es bei MS sowieso nicht. Es gibt nur wenige Ärzte, die THC verschreiben, und das ist auch noch von Bundesland zu Bundesland verschieden. In Bayern z.B. wäre das völlig undenkbar. Nur mit großen Schwierigkeiten, da damit ja auch kein Auto gefahren werden darf etc. Besprich das Thema mit dem Neurologen deiner Mutter und erhoffe dir nicht allzu viel! Leider muß man sich mit dieser Krankheit einfach abfinden und das beste hoffen, zumal sie auch bei jedem anders verläuft. Es heißt nicht umsonst "Krankheit der 1000 Gesichter" - es gibt keine allgemeingültige Lösung und kein Patentrezept.

Guenaltun 27.04.2010, 11:52

Ich bin Optimisst und so lange Sie lebt soll Sie wenigsten keine Schmerzen haben! Naja Sie ist über 40, ich weiss nicht wie ich Sie zum Kiffen überreden soll?

0

Also die Mama kanns zum Doktor gehen und sagen:"Ich brauch Zeuch!" und der kann ihr das dan verschreiben.
"Perscription Pot" nennt man das.
.
Aber nur, wenn die Mutter das will. Wenn sie es nicht will, dann soll sie nutzlosen Pillen für Nebenwirkungen, die dann von noch mehr Pillen gehemmt werden schlucken. Sag ihr das mal. Die Natur hat ne Lösung für alles. Die Pharmaindustrie hat auch Lösungen, aber die Meisten sind nur für die Aktionäre gut.

Guenaltun 27.04.2010, 11:46

ich finde nichts darüber ! gar keine infos im Netz? Warum habe ich mich vertippt oder ist es unbekannt?

Gruß

0

Wenn THC für den Doktor sinnvoll erscheint, wird er es auch verschreiben. Ich kenne einen MS-kranken Rechtsanwalt, der diese Pillen schon seit Jahren nimmt.

Guenaltun 27.04.2010, 11:55

Ja und was bringts schon was gehört? Wie gehts ihm? was sahgt er dazu?

0
Nachtflug 27.04.2010, 12:00
@Guenaltun

Geheilt ist er davon nicht. Aber er hat ohne die THC-Pillen Krämpfe in den Händen. Und das geht beruflich gar nicht, wenn er keinen Stift halten kann. Allerdings ist er auch ständig leicht bekifft, sagt er.

0

Hallo,

soweit ich weiß, bekommt man THC schon in Tablettenform (Turette-Patienten bekommen es schon) frag mal einen Arzt oder schau mal ins nähere Umfeld ;-) Leider muss ich dir sagen, dass MS nicht heilbar ist, Cannabis zw. THC lindert nur beschwerden, macht einiges leichter, aber legal bekommst du sowas in Deutschland nicht

Guenaltun 27.04.2010, 11:44

Ich hatte gestern eine Dame hier die hat heute vor einem Jahr seinen Sohn mit Cannabis konsum angäblich vom MS geheilt ihr Sohn ist nun 33 also hat er das mit 22 bekommen kann nun gehen und geht Boxen ist kein pflegefall mehr und die Mutter hat Boriliose und ist die Vorsitzende diese vereins "Deutsche Borreliose-und FSME Liga e.V." Sie hat mir die nummer des Sohnes gegeben und sagte mir meine Mutter solle sich mit ihrem Sohn in Verbindung setzten da nur MS Kranke seines gleichen verstehen!

0

Es gibt Fachärzte für Naturheilkunde,die Verschreiben solche sachen.Für die Mutter alles gute und bitte nicht der Mutter die Medikamente klauen

Da kann dir sicher dein Arzt weiterhelfen, zumal ja die in Arzneimittelform verschrieben werden müssen.

Kann dir nur ein Rezept für HaschKekse geben...Die könntest du ihr am Kaffeetisch unterjubeln...Aber wie man an solche Tropfen kommt?!

Guenaltun 27.04.2010, 11:56

Bitte Rezept per Mail verschicken mal schauen wie ich das mache!

0

Was möchtest Du wissen?