Cannabis mit 16 Jahren?, problematisch?

10 Antworten

kommt drauf an ... THC wirkt sich auf jeden Menschen anders aus . Wenn dieser Mensch zb psychische Probleme hat oder andere Probleme ( labil ist ) kann es sein das Cannabis schädlich ist aber das ist auch nicht immer so  . Es kommt einfach immer auf die menge an und auf dein konsumverhalten . ich rauch schon ewig und das täglich  hab auch vor 16  angefangen und mir geht's gut , bin halt etwas verpeilt und mein Kurzzeitgedächtnis ist auch bisschen im Eimer . Aber ich komm damit klar und mein leben ist dadurch nicht beschissener , würde ich aufhören würde sich das ja auch wieder verändern aber ich bin zufrieden mit meinem leben . kommt echt immer auf die Person an ... raten würde ich es aber auf jeden fall keinem so früh an zu fangen , schädlich für den Geldbeutel  und viele werden einfach antriebslos und gleichgültig .... jeder muss für sich selbst wissen oder rausfinden ,  was und wie viel für einen selbst körperlich und auch psychisch gut ist. Also nein ist nicht zu 100% sicher :D

Mein weiß leider nicht ganz, wie sich das im späteren Leben entwickelt. Es ist aber bewiesen, dass dein Gehirn sich durch Cannabis anders entwickelt als es normal der Fall wäre.

An deiner Stelle, wie schon gesagt wurde, würde ich nur gelegentlich Konsumieren und es nicht übertreiben. Ebenso sollte darauf geachtet werden, dass du reines Cannabis bekommst und nicht welches was mit Synthetischen Cannabinoiden gestreckt ist, wie z.B. sogenanntes "Haze Spray". 

Da Synthetische Cannabinoide nicht erforscht sind, könnten diese mehr Risiken birken als das eigentliche Naturprodukt.

Auch wenn viele Stoner darauf schwören das Kiffen "gesund" ist kann ich persönlich was anderes aus eigener Erfahrung sagen.

Ich habe das erste mal vor 10 Jahren gekifft da war ich 14. Ich habe nie regelmäßig konsumiert was aber anders bei meinen Freunden war. Die haben sich mit 15/16 Jahren teilweise mehrmals täglich einen reingezogen.

Nach paar Jahren hat man gemerkt wer kifft und wer nicht. Außerdem kann durch Cannabis auch eine kurzfristige Psychose entstehen die für viele als "Flashback" bekannt ist. Gerade in deinem Jungen alter bist du für so etwas gefährdet.

Mein Fazit wäre das du es am besten ganz sein lässt bist du reif genug bist. 

Danke für deine Antwort :)
Aber wie meinst du das "nach paar Jahren hat man gemerkt wer kifft, und wer nicht"?
Also wie hat sich das gezeigt? ^^

0
@Hummelkopf

Die die ständig gekifft haben sind quasi nicht weitergekommen. Der Geistige stand ist immer noch wie vor 10 Jahren. 

0

Was möchtest Du wissen?