cannabis lebenslang im blut?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Cannabis ist etwa 24 Stunden im Blut nachzuweisen, wochenlang im Urin und jahrelang in den Haaren. Also solange du erst 2 Tage später zur Blutspende gehst, gibt es da kein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Quatsch Wen man das erste mal "kifft" Fliest THC ins Blut Das THC ist ungefähr 2 Wochen lang nachweisbar (Beim ersten mal kiffen)

Wen man wirklich JEDEN TAG kifft kann man das bis zu Einem Jahr in Z.b Urin , blut , Haaren nachweisen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich bin kein Arzt aber Drogen können auf keinen fall ein lebenlang im blut nachgewiesen werden. und ich bin mir sicher das du nach ein paar tagen (bzw Wochen) blut spenden kannst solange wie du in der zeit keine Drogen nimmst ;-)

Daumen hoch fürs blutspenden! (y)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Blut kann THC bis zu drei Tage, dessen Abbauprodukte bis zu drei Wochen nachgewiesen werden. Im Urin kann THC von einer Woche bis zu drei Monaten nachgewiesen werden (je nach Intensität und Häufigkeit des Konsums). In den Haaren ist THC mehrere Monate nachweisbar.

Daher: Ja, auch "Kiffer" können Blut spenden denn Cannabis bleibt nicht unendlich lange im Körper. Solche Fragen könntest du aber auch ganz einfach googlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bleibt nicht das ganze Leben lang im Blut! Wie lang geau weiß ich aber nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

THC selbst kann nur einige Stunden oder Tage nach dem letzten Konsum im Blut und Urin nachgewiesen werden. Kein Leben lang!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2 monate ungefähr aber niemals lebenslang o.o

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?