Cannabis-Konsum kurz nach OP i.O.?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Drogen sind niemals eine gute Idee und schon gar nicht, wenn man sowieso schon Schmerzmittel aufgrund einer Operation bekommt. Das kann den ganzen Organismus durcheinander bringen und die Wundheilung bzw. Genesung verzögern. Abgesehen davon kann man überhaupt nicht sagen, ob sich die Schmerzmedikamente, die Dein Bekannter bekommt, mit dem Cannabis vertragen. Cannabis wirkt ja noch zusätzlich schmerzhemmend und so kann sich die Wirksamkeit der Schmerzmedikamente, aber auch die vom Cannabis extrem verstärken, so dass im schlimmsten Fall eine Atemlähmung eintritt, welche mit den Tod zur Folge hat.

Es ist gefährlich. Bitte die Finger davon lassen!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
john201050 12.11.2015, 17:35

er bekommt vermutlich opiate.

kann man relativ bedenkenlos mit cannabis kombinieren.

und nein, cannabis kann keine tötliche atemdepression bewirken. es wäre etwas anderes, wenn er auf seine opiate benzos schmeißen oder alkohol konsumieren möchte.

1
youarewelcome 12.11.2015, 21:13
@john201050

Und DU weisst natürlich VOLL BESCHEID...könntest Du uns mal aufklären, WO Du studiert und promoviert hast....was Du da von Dir gibst ist nämlich falscher als FALSCH!

0
Sternenmami 13.11.2015, 12:32
@john201050

Woher bitte weißt Du, dass er Opiate bekommt und wie die Wechselwirkung von Schmerzmedikamenten und Cannabis ist??? In Kombination mit Opiaten und Schmerzmedikamenten kann sehr wohl eine Atemdepression eintreten. Ich finde es grob fahrlässig, hier zu behaupten, dass der Cannabiskonsum gefahrlos möglich ist.

0
Sternenmami 13.11.2015, 12:41
@john201050

@john201050: Sollte das mit dem Cannabiskonsum schief gehen, können sich die Angehörigen ja an Dich wenden und Schadensersatz fordern!!! Schließlich ist Deine Aussage ja gewesen, dass da nichts passieren kann. Überlege mal, welche Folgen Dein Kommentar auslösen kann, bevor Du solche Sätze von Dir gibst.

0

Man soll ja nie ja zu Drogen sagen. Allerdings denke ich das die op das jetzt nicht schlimmer macht, (wenn es die luge wäre wäre das wohl anders) evtl mal Blutdruck messen und nicht übertreiben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Cannabis-Konsum ist weder nach einer OP noch sonstwann in Ordnung. Wenn derjenige es gar nicht lassen kann, sollte er zumindest vorher seinen Arzt fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
youarewelcome 12.11.2015, 21:08

Dankeschön, meine Meinung auch wenn gewisse "Punks" meinen sie müssten sich auf mich stürzen....arme Würstchen LOL

0

Die wechselwirkungen halten sich zum teil in grenzen, aber es gilt natürlich trotzdem Vorsicht da jeder anders auf so etwas reagieren kann... Sollte er also konsumieren wollen, soll er besser mit sehr kleinen dosierungen anfangen, da ein opiat die Wirkung vom Cannabis verstärken kann, auch kann aber Cannabis die Wirkung des opiat verstärken... You know... 

Dr Grotenherman (keine Ahnung wie genau er sich gerade schreibt) hatte mal bekannte Wechselwirkungen Aufgelistet und welche Medikamente man besser nicht mit Cannabis kombinieren sollte... Kannst ja mal Google fragen falls es interessiert... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Rauchen ist nie gut und wenn man mal - wie ich - gesehen hat wie sich frisch operierte ( wohl Lungenkrebs ) die Zigaretten an ein Loch im Hals halten wird einem schlecht. 

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich "kenne" jemanden, der so wenig Selbstvertrauen hat, dass er immer die Anderen fragen muss, ob etwas gefährlich ist oder nicht, damit er hinterher - wenn es tatsächlich gefährlich wird - immer als Ausrede bringen kann "Aber die Anderen haben gesagt, dass es nicht gefährlich ist...!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Medizinerin rate ich dringend davon ab.

Ob der Gute jetzt zu Hause rumhängt oder nicht, hat ja wohl mit Cannabis Konsum nichts zu tun, vielmehr sollte er mal drüber nachdenken, ob sein Leben bislang sinnvoll ausgestaltet war, wenn ihm so "öde" zumute ist. Es gibt faktisch/praktisch Hobbies die nicht beinhalten sich die Birne mit irgend einer Substanz dicht zu knallen!

Es gibt eben Leute, die meinen das Leben nur mittels illegaler Substanzen leben zu können, wenn er dazu gehört, sollte er sich mal fragen, warum er sich hat operieren lassen....!!

Ich kann so etwas nicht nachvollziehen....aber wie sagt das Sprichwort so schön....wenn's dem Esel zu heiß wird geht er auf's Eis!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
john201050 12.11.2015, 17:38

was schwafelst du da?

er bekommt vermutlich opiate als schmerzmittel und damit schon eine der besten drogen die es gibt. der ist sowieso den ganzen tag breit, was musst du jetzt hier mit irgend welchem "leben zu öde" "birne dich knallen" und sonstwas umfurzen?

tut überhaupt nichts zur sache.

0
youarewelcome 12.11.2015, 17:44
@john201050

Was ich da "schreibe" ist zu HOCH für Dich, soviel ist klar! Und was er bekommt oder NICHT weißt Du nicht, sondern Du vermutest...ebenso hast DU nicht die Bohne Ahnung dass wir in einer Demokratie mit freier Meinungsäußerung leben ....also guck mal dass DU Dir noch ein wenig BILDUNG aneignest wenn es dann mal MÖGLICH ist!

1
brentano83 12.11.2015, 19:27
@youarewelcome

Mehr als eine Meinung stellt deine Antwort aber auch nicht da, das ist kein wissen sondern ebenfalls nur Vermutung von dir das es evtl schädlich sein könnte. Wenn dem so nicht wäre hättest du etwas anderes geschrieben oder diese Frage hier gar nicht erst beantwortet.... Also "bilde du" dich doch mal bitte im Thema Cannabis weiter , wäre als Medizinerin doch langsam mal angebracht, dann würdest du auch über mögliche Wechselwirkungen bescheid wissen und welche Medikamente man besser nicht mit Cannabis kombiniert.... deinen Patienten zu liebe wäre das sicher sinnvoll....da kommen noch einige Nachfragen, spätestens 2016...... Gott in weiß steig von deinem Ross..... 

Und zu hoch ist hier gar nichts, wenn dann ist unser wissen bzgl Cannabis und Medikamenten zu hoch für dich, ja, das mag sein..... Dein wissen scheint eher noch aus nem Welzer von 1960 zu sein.... 

1
youarewelcome 12.11.2015, 21:05
@brentano83

Wer Wörter wie "WÄLZER" nicht mal buchstabieren kann, ist mit Toastbrot zu vergleichen!


Als Medizinerin rate ich dringend davon ab.

Und nur falls DU das überlesen hast, im Gegensatz zu Dir bin ich studierte und promovierte ÄRZTIN....Dir bin ich gar nichts schuldig...ich weiß genau zu welchen Persönchen DU gehörst...alleine Deine DESOLATE Rechtschreibung lässt drauf schliessen, dass Du aus der 7. Klasse Hauptschule rausgeworfen wurdest!!

1
youarewelcome 12.11.2015, 21:10
@brentano83

Nachtrag...GROSSSCHREIBUNG mitten im SATZ zeichnet Dich auch nicht aus..nur so nebenbei

0

Was möchtest Du wissen?