Cannabis gegen Übelkeit?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Cannabis hilft gegen Übelkeit, aber nicht, wenn man einen baktierellen Infekt hat. Da muss man die Ursache bekämpfen, nicht die Symptome.

Ich würde ja mal, falls Du das schaffst, zum Arzt gehen.

Wenn Du Angst hast, Du musst Dich schon unterwegs übergeben, probier es doch erstmal mit Fenchel-Anis-Kümmel-Tee. Am besten mal gar nichts essen und um Himmels Willen kein Cola trinken, wie empfohlen. Dann wird Dir richtig schlecht, liegt an der vielem Zucker und den Säuren, die da drin enthalten sind.

Was auch gut kommt - zumindest bei mir - ist Heilerde. Ein großer Esslöffel Heilerde auf ein Glas Wasser, umrühren und ganz schnell trinken. Zum Nachtrinken - das schmeckt halt erdig - eine große Tasse schwarzen Tee oder Fencheltee hinstellen und anschl. Mund ausspülen.

Tee mit frischer Ingwerwurzel hilft auch hervorragend bei Übelkeit. Selbst gezuckerter Ingwer gekaut bringt da schon Erleichterung.

lg Lilo

trink natronwasser das müsste helfen, also diese speisesoda, die bei jedem zu hause steht, wasser erhitzen bis es siedet dann einen teelöffel in ein glas und das wasser nach dem es fertig gekocht ist draufgießen

Es kann durchaus helfen muss aber nicht, wie bei so vielem. Iberogast und Vomacur helfen gut gegen Übelkeit allerdings solltest du wenn es nicht besser wird einen Arzt aufsuchen.

Was möchtest Du wissen?