cannabis gegen angststörung verschreibbar?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So viel kommentierter Unsinn.

Sobald Du einen Arzt gefunden hast, der Dich bei der Antragstellung unterstützt, solltest Du einen Antrag nach § 3 Abs 2 BtMG stellen. Es gibt eine legale medizinische Cannabis-Sorte von Bedrocan, die einen hohen CBD-Gehalt hat und wenig THC aufweist.

Auf der Seite http://www.cannabis-med.org/index.php?tpl=page&id=167&lng=de klickst Du oben links Medizin, dann Dokumente. Der vierte Eintrag von oben weist Dir den weiteren Weg.

13

Endlich mal jemand mit Ahnung und der meine frage auch wirklich gelesen hat^^ Danke für deinen Kommentar werde es mir gleich mal anschauen was auf der Seite so steht ^^

0
52
@anonymbleib

Es gibt eine der ACM (Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin) angegliederte Patienten-Organisation. Dort ist seit Kurzem ein 23jähriger Student und Inhaber einer Cannabis-Ausnahme-Erlaubnis Mitglied. Seine Diagnose: Soziale Ängste und Depressionen.

1
13
@aXXLJ

immerhin warst du der einzige der eine brauchbare antwort gegeben hat^^ wenn ich extra oben schreibe dass ich es zu medizinischen zwecken einnehme und auch wenn ich es bereits ohne rezept einnehme es nicht missbrauche sollte klar sein dass man nicht schreibt hör auf mit den drogen und so... aber dei meisten hier sind einfach ein bisschen beschränkt... und wissen selbst nciht dass sie sich mit so manchen chemischen medikamenten und sonstigem was sie bei kleinen wewehchen oder erkältungen einnehmen weit mehr antun als mit richtig eingesetzten pflanzlichen wirkstoffen ;)

in diesem sinne weiter so ;)

2
5
@anonymbleib

Ich bin selber Cannabispatient. Einer von 350 in Deutschland. Ich bekomme es mit gutem Erfolg gegen Depressionen/Angststörung verordnet.

0
2
@INVICTUM1

@ Invictum1

hallo, darf ich dich fragen welches der 5 bedrocan du nimmst, also ich meine mit viel thc + wenig cbd, thc + cbd gleich hoch oder wenig thc und viel cbd ?

und wie wirkt es bei dir ? entspannend, beruhigend, angstlösend, aber auch etwas antriebsteigernd und aktivierend ?

Nebenwirkungen ?

bin selber seit 30 jahren Sozialphobiker und depressiv und sehr antriebs- und lustlos. werde auch versuchen eine ausnahmegenehmigung zu bekommen. 

antwort von dir wäre mir sehr wichtig da du schreibst du "...bekommst es mit gutem erfolg...".

danke, j.

0

Das Thc kann Angst und dessen Störung auslösen. Das Cbd dagen gut bekämpfen. Das bedeutet eine Sorte konsumieren mit wenig Thc (unter 2%) und viel Cbd. ZB die Sorte. no panik. LG. Der Biologe.

Wenn du dir wirklich sicher bist und dir Cannabis erwiesenermaßen geholfen hat deine Angstzustände in den Griff zu bekommen, solltest du auf jedenfall beim ACM (Arbeitgemeinschaft für Cannabis als Medizin) und dem SCM (Selbshilfenetzwerk) eine Mitgliedschaft beantragen. Dort kannst du dich mit anderen Patienten austauschen und bekommst alle nötigen Informationen. Momentan gibt es 358 Patienten in Deutschland mit Ausnahmegenehmigung. Dr. Franjo Grotenhermen ist auch ein guter und kompetenter Ansprechpartner für diese Belange. Leider gibt es immer noch nicht genügend Ärzte, welche eine Eigentherapie mit Cannabis unterstützen. Viel Erfolg und gute Besserung. (http://www.cannabis-med.org/?lng=de)

Kann mir wer sagen, ob Cbd von der Krankenkasse übernommen wird?

Cbd ist sehr teuer 50 Euro pro 10ml mit geringer Potenz. Ich will meine bisher wirksamen Medikamente mit starken Nebenwirkungen dagegen austauschen als Monopräparat.

...zur Frage

Cannabis auf Rezept verschreiben lassen wegen starken chronischen Schmerzen?

Hallo Leute, ich hab mal eine Frage zum Thema Medizinisches Cannabis. Meine Oma hat starke chronische Schmerzen, sie hat schon soviele Schmerzmittel verschrieben bekommen und es scheint als würde nichts mehr helfen :( Durch die ganzen Schmerzen hat meine Oma auch einbisschen an Lebensfreude verloren.. Sie ist Herzkrank und hat auch noch Diabetes. Nun zu meiner Frage, kennt jemand Ärzte, am besten in Bayern, die sowas verschreiben?

Danke schon mal im voraus.

...zur Frage

Social anxiety disorder / Soziale Phobie?

Hi Leute,

vor ungefähr einem halben Jahr habe ich zum ersten Mal von der sogenannten social anxiety disorder gehört (ich sage den englischen Begriff, weil ich durch eine betroffene Amerikanerin darauf gestoßen bin und mich bisher nur auf englischer Sprache damit auseinandergesetzt habe...bin mir nicht sicher, wie es auf Deutsch heißt).

Ich will gar nicht groß über Symptome oder Behandlungsmöglichkeiten reden, mich würde vielmehr interessieren, wem diese Krankheit etwas sagt. Obwohl ich mich nicht für unterdurchschnittlich intelligent halte, ist mir dieser Begriff noch nie über den Weg gelaufen. Ich habe mich innerhalb der letzten 6 Monate sehr mit dieser Krankheit auseinandergesetzt und finde sie unglaublich interessant und konnte mir bis dahin kaum vorstellen, dass sowas existiert. Dadurch fühle ich mich gleichzeitig sehr dämlich.

Panikattacken in Alltagssituationen, Ablehnung von Menschen (obwohl man sich ihre Zuneigung wünscht), oft kombiniert mit Depressionen aber keinesfalls zwangsweise, völlige Unsicherheit, uvm.

Mir fällt auf, dass diese Krankheit besonders in den USA ziemlich geläufig zu sein scheint ^^ (zumindest nach meinem Empfinden) ... vllt. ist das auch der Grund, weshalb ich es bisher in D nie wirklich wahrgenommen habe. Oder ist das einfach ein Trend der Amis, dass sehr schnell eine SAD diagnostiziert wird (ähnlich wie es bei Deutschen mit Hyperaktivität der Fall ist?)

...zur Frage

Effect von CBD mit Kanna?

Es ist bekannt das Kanna, wenn man es mit Cannabis konsomiert ein "klares high" erzeugt, wie bei sehr strarken THC Sorten.

Kann es dann nicht möglich sein, wenn man CBD zeitgleich mit Kanna konsomiert, dass man quasi das thc immitiert und einen normalen cannabis rausch beckommt?

...zur Frage

Mit 17 CBD verschreiben lassen?

Hi Leute ich bin 17 männlich, lebe in Magdeburg, habe Panikattacken durch ehemaligen Drogenkonsum (mit Speed und Teile habe ich vor einem halben Jahr aufgehört und es ist mir auch nicht sonderlich schwer gefallen und THC habe ich seit 2 Monaten nicht mehr konsumiert) und würde mir gerne CBD verschreiben lassen weil mir viele Leute dazu geraten haben und ich auch überzeugt davon bin das mir CBD helfen kann (es ist wahrscheinlich erwähnenswert das ich auch leichte Konzentrationsstörungen habe). Ich habe morgen einen Arzttermin und würde ihn auch gerne darauf ansprechen aber ich habe bedenken daß er ein veraltetes Bild von dieser Substanz hat und habe auch keine Ahnung wie ich habe an der ganzen Sache rangehen soll. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das er mir CBD verschreiben wird? Hat jemand von euch ein paar Tips für mich? Erfahrungen sind gerne gesehen :) es ist mir übrigens nicht wichtig ob es CBD in Form von Gras ist es könnten auch CBD Tropfen sein oder ähnliches... Es geht mir nur um die Heilung ^^

...zur Frage

Extreme Angst & Nervosität in Prüfungssituationen (Mittel, Medikamente dagegen)?

Hallo Community,

ich leide zurzeit an starken Angstzuständen ausgelöst durch Situationen wie Vorstellungsgesprächen, Prüfungen, Präsentationen etc...

Mir wird kotzübel, mein Herz rast & ich kann weder klar denken noch es kontrollieren obwohl ich schon alles probiert habe. Sei es Atemübungen, Entspannungstechniken, Sport oder Positives Denken.

Meine Frage daher: Verschreibt ein Hausarzt für so etwas Medikamente die schnell wirken und für solche Situationen etwas bringen?
Mache mir auch Sorgen um die Nebenwirkungen deshalb würde ich lieber zu pflanzlichen Mittel greifen, aber sie haben bei mir leider gar keine Wirkung.

Danke schonmal für ernstgemeinte Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?