Cannabis gefunden, und jetzt?

7 Antworten

Warum solltest du das zur Polizei bringen?! Es ist Cannabis, kein Plutonium. Das kannste ruhig das Klo runterspülen oder einfach in den Müll werfen! Ob du es selber rauchen solltest ist fraglich. Wenn, dann erstmal gründlich auf Streckmittel untersuchen!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Langjährige persönliche Erfahrung und Pharmazie-Studium

Du solltest es vernicht, was anderes macht die Polizei auch nicht, bloß dass da noch ein riesen Papierkram entsteht und du etwas Zeit mitbringen mußt.

Marihuana in Tüte gefunden, was jetzt?

Frage von verlenny 20.08.2012 - 18:48

Hi Leute, Ich ging heute mit meinem Hund in den Park spazieren , es war noch früh am Morgen und keiner war da, als ich plötzlich eine Tüte auf dem Boden liegen sah. Ich nahm sie in die Hand und erst dann fiel mir ein dass es sich dabei vielleicht um Hanf (oder Marihuana) handeln könnte. Ich wollte sie nicht mehr zurücklegen aus 2 Gründen : - Meine Fingerabdrücke wären drauf , sollte ein anderer sie finden - Vielleicht würde einer sie finden und sie möglicherweise benutzen Ich entschloss mich also dazu, die Tüte die wirklich prallgefüllt mit Grünzeug war nach Haus zu nehmen. Dort zeigt ich sie meinem Vater der sich ziemlich sicher ist, dass es Marihuana ist. Jetzt wollen wir zur Polizei gehen. Mein Freund, dem ich es gleich erzählt habe, hat mir gesagt dass die Polizei einem sogar Geld dafür gibt, jetzt frage ich mich ob das stimmt, und, wenn ja , wieviel? Also es war wirklich eine Menge, man hätte eine 1-Liter-Flasche damit füllen können..

= TROLL-STORY

verlenny ist mein Kumpel, dass die Frage bereits von ihm gestellt wurde wusste ich nicht, und es ist keine Troll-Frage!

0

Was war das für eine droge hmf?

Hallo das was ich erzähle ist ca 1jahr her. Meine Frage ist: Was war das für eine Droge.Das kann kein normales Cannabis gewesen sein? Also : Eine gute Freundin von mir hat das erste mal Cannabis komsumiert. Es war ein Horrortrip und sie schilderte folgende Sachen die in diesem Trip passiert sind: starke Halluzinationen also sie hat die Sachen wirklich vor sich gesehen, Änderung der Amtosphäre (angeblich war sie in einem Krieg plötzlich hat auch alle Geräusche die eigentlich nicht existieren gehört, Natur sehr intensiv sehen können) , sie hat ihren Körper nicht mehr wahrgenommen es fühlte sich so an als würde sie sich auflösen und löcher im Körper haben und Als ob der körper so flüssig war, sie war sozusagen in einer anderen Welt , hat ihre negativen Erfahrungen bildlich vor sich gesehen und sie meinte sie hätte gedacht sie stirbt gerade. Anscheinend hatte sie eine ganz andere Persepektive auf die Welt der Zustand war wohl sehr unangenhem. Ich war an dem Tag dabei aber ich habe nichts geraucht da ich der Tripsitter war. Sie war sehr komisch wie erstarrt t und konnte sich am Anfang gar nicht bewegen und hat nichts mitbekommen also man konnte nicht wirklich mit ihr reden. Erst später konnte sie aufstehen aber sie lief auch sehr komisch also hatte keine Orientierung und sehr glasige Augen. Sie meinte auch der Zustand hätte mehr als 8 Stunden angehalten. meiner Meinung nach kann das kein Cannabis sein .War es vlt gestreckt? Oder mit irgendeiner Droge gestreckt? Oder ist so ein Horrortrip auf Cannabis wirklich so heftig?Für mich klingen diese Schilderungen wie irgendwas paychadelisches wie LSD oder so? Ich würde echt gern wissen was das eigentlich war.Danke im voraus

...zur Frage

Mitbewohner dealt mit harten Drogen! Polizei gemeldet! Wie lange dauert es bis die Polizei was unternimmt?

Also ich wohne in einem Studentwohnheim in einer 4er-WG. Gestern haben mich meine anderen beiden Mitbewohner darüber informiert, das der 4. Mitbewohner mit Drogen konsumiert und wie sich später rausgestellt hat auch handelt, wir reden hier nicht von Gras oder so, sondern von Heroin, Crocodile und zig andere verschreibungspflichtige Medikamente und Drogen, wir haben uns gemeinsam dafür entschieden ihn bei der Polizei zu melden, weil er anscheinend Drogen bei meinem Mitbewohner versteckt hat mit dem eigentlich gut befreundet ist und wir Angst haben das er es auch vielleicht bei uns gemacht hat (bei mir unwahrscheinlich da mein Zimmer immer zugesperrt ist, das trifft für die anderen zwei nicht zu) auch irgend so ein Junkie ist seit ein paar Tagen bei dem im Zimmer und pennt auf einer Matratze und er auch anscheinend drogen über darknet bestellt die hierher geliefert werden , wie auch immer, gesagt getan, wir sind noch am selben Tag zur Polizei, haben ihr alles geschildert und beweise gezeigt (Bilder aus seinem Zimmer mit den Drogen, die Drogen die er bei dem Mitbewohner versteckt hat, "seine Einkaufsliste mit Einkaufs und Verkaufspreisen", und etc.) die haben alles aufgenommen und gesagt die leiten das weiter zur Kripo. Nun seit dem ich das weiß fühl ich mich richtig unwohl hier, es ist nicht mal 24h her seit dem ich es weiß und die letzte Nacht konnte ich garnicht gut schlafen, einfach ausziehen ist nicht einfach so möglich, wie auch immer. Wir wollten es den Vermieter, weil wir wissen das der Vermieter sowas gar nicht toleriert und solche Leute fristlos kündigt (ist meiner Recherche nach Rechtens). Die Polizei hat uns gesagt wir sollen uns erstmal normal verhalten und mit niemand darüber reden, auch dem Vermieter erstmal nichts sagen. Die Frage ist wie lange dauert sowas ungefähr bis er in Anführungszeichen weg ist, also die Polizei ihn verhaftet oder etc. Wieso er das macht versteh ich einfach nicht, erst ist 1er Student, ist fast fertig mit dem Studium und hatte sein Praxissemester auch bei einem deutschen angesehenen Automobilhersteller, was man ja auch nicht einfach so hinterher geschmissen bekommt...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?