Candida albicans diät welches getreide?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Streng genommen geht dann gar kein Getreide - weil die Candida Kohlenhydrate frisst. Also kein Brot, keine Nudeln, keine Kartoffeln, kein Obst, ... Alles andere ist keine "strikte" Diät.

Wie lange sollst du das durchziehen? Wäre es nicht sinnvoller, Milchsäurebakterien (d.h. noch lebenden Joghurt usw.) zu essen, um die Darmflora zu stabilisieren? Hefen sind per se nicht schädlich, und auch im gesunden Darm anzutreffen. Wenn sie Probleme verursachen liegt das also nicht primär an den Hefepilzen, sondern daran, dass sie überhand nehmen.

danke guter tip, aber ohne kohlenhydrate kann man doch garnicht überleben

0
@hguio

Doch, kann man! Kohlenhydrate sind strenggenommen nicht essentiell, der Körper kann alle Kohlenhydrate die er braucht selbst herstellen (aus Fett bzw. Eiweiß - diese sind beide essentiell)!.

0

Xylitol darfst du essen und das beste ist es schmeckt genau wie Zucker hat aber nur die hälfte der Kalorien. Allerdings kannst du keinen Hefekuchen damit machen weil die Hefe davon ^^stirbt^^.

Das wirkt sogar nachweißlich im Körper gegen Candida weil es ein Zuckeralkohol ist und Candida Pilze davon zugrunde gehen. Funktioniert als Brei auch bei äußerlichen Pilzinfektionen mit Candida.

http://www.candida-info.de/forum/xylitol-wirkt-angeblich-gegen-candida-t7753.html?s=7ad2bca0ecd7a6780b8efb44a0ecb04b&

Grüße

ja aber was ist mit hafer und dinkel ?

0
@hguio

Hafer und Dinkel sind bezüglich Kohlenhydraten nicht anders als Weizen.

0

Diese Diagnose hat bestimmt ein Heilpraktiker gestellt? Oder liegt der Kranke mit akuter Immunschwäche auf der Intensivstation?

Es gibt keine Hefe-DarmInfektion bei normal gesunden Leuten, das ist alles ein Hoax.

Die Aussage, man dürfe bei Candida albicans keine Hefe essen, ist ein Märchen, das leider immer noch umhergeistert, sogar unter Heilpraktikern und vermeintlichen Ernährungsexperten. Das Gegenteil ist der Fall: Die Hefearten saccharomyces cerevisiae und saccharomyces boulardii wirken als Heilpilz und werden seit Jahrtausenden verwendet. Sie verdrängen die pathogene Hefe (=candida) im Darm. Es gibt Studien, die zeigen, dass die medizinische Spezialhefe saccharomyces boulardii die Candida Hefepilz zurückdrängt.

Was möchtest Du wissen?