Campen mit Kleinkind-lieber im Wohnmobil oder ist es im Zelt auch ok?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das kommt auf die Jahreszeit und das Wetter an, denke ich. Wenn es nachts kalt und neblig wird, ist ein Wohnmobil mit Sicherheit besser. In warmen Sommernächten ist es im Zelt genau so gut für das Kind.

Ich denke, das müßt ihr für euch entscheiden. Man kann sicher auch bei entsprechender Witterung und dem entsprechend guten Zelt im Zelt schlafen. Ein Wohnwagen ist sicher die komfortablere Variante, aber wenn man es gerne möchte, dann kann man sich auch in einem Zelt arrangieren. ich hätte nur Bedenken wegen der sanitären Anlagen auf dem Campingplatz. Man brauch für so einen kleinen Wurm doch noch ein lauschigen Plätzchen zum Wickeln und schlafen und waschen und...

Wir haben mit unserem damals 1.5 Jahre alten Söhnchen im Sommer auf Fehmarn im Zelt gecampt. Wenn das Wetter gut ist (war es damals), dann ist so ein Zelturlaub fantastisch; viel besser als in einem Hotel. Wenn das Wetter allerdings schlecht ist (wie leider dieses Jahr…) dann ist so ein Zelt allerdings schnell unerträglich. Ihr solltet also in eine Gegend fahren, die eine gewisse Sicherheit bzgl. des Wetters bietet.

Wir sind seit drei Jahren Camper und hatten mit unseren Kindern im Zelt keinerlei Probleme. Im Zelt ist es einfach lauter als im Wohnwagen, was die Zwerge in der Regel aber nicht stört. Ein bißchen empfindlich sind sie in puncto Helligkeit am Morgen, aber ausschlafen kann man mit kleinen Kindern eh nicht... viele Späße!!!

Wir haben beides schon gemacht und es hat den Jungs - und uns - gut gefallen. Im Wohnwagen war es allerdings in Österreich im Herbst kuschliger nachts. Mir persönlich hat es im Hauszelt besser gefallen, der Wohnwagen war ein wenig spartanisch eingerichtet und es war weniger Platz. (Wir hatten ein tolles Hauszelt mit Vorzelt dran!)

liebe lotusblume, freunde von mir waren jetzt 14 tage auf der insel elba mit ihrem knapp vierjährigen sohn und ihrer 1,5 jahre alte tochter. sie haben im zelt geschlafen, die kinder fanden das super, es gab überhaupt keine probleme. allerdings will die kleine jetzt daheim auch wieder in mamas bett schlafen, weil das im zelt soooo schön war.

Es kommt sicher auch darauf an, wohin Ihr in den Urlaub wollt, in unseren Breitengraden muß man halt auch mit Naßkaltem Wetter leben und da wäre schon ein Wohnwagen oder Wohnmobil besser. Es sei denn Ihr seid auch bereit Notfals kurzfristig eine feste Unterkunft zu suchen.

das könte ich mit einer gegenfrage beantworten ... aber wenn es Nass und Regnerrich ist ist ein Wohnwagen / Wohnmobil am besten !(30j Camping)

Das ist alles okay, Kinder lieben es so oder so. Solltet nur darauf achten, dass es nachts nicht zu heiß wird, ob im Zelt oder Caravan.

Was möchtest Du wissen?