Callcenter ja oder nein? Tipps und Tricks?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Habe da zwar noch nie gearbeitet, weiß aber, dass es einen Unterschied macht, ob es sog. Inbound, oder Outbound ist.

Outbound bedeutet, dass du die Kunden von innen nach draußen sozusagen anrufst. Also du musst vermutlich dann Kundenaquise betreiben.

Inbound ist umgekehrt, da rufen die Kunden von außen bei dir bzw. dem Callcenter an und wollen Informationen über bestimmte Artikel, oder Dienstleistungen, wollen bestellen, oder haben Beschwerden.

Die Verdienstmöglichkeiten gehen m. E. nicht viel, wenn überhaupt, über den Mindestlohn hinaus. Kommen kannst du an eine solche Stelle, wenn du mal im Netz nach Callcenter-Agenturen schaust, oder über Zeitarbeitsfirmen, oder Jobangebote übers Jobcenter. LG.

PicaPica 16.03.2017, 10:54

Danke für den Stern und viel Erfolg, LG.

0

Hallo.
Einmal für Kundenanrufe  und für Kunden suchen.
Viel Reden und wenig Geld.

Kundencenter der Banken oder Teil der Krankenkassen

Fachkraft und relativ gutes Geld.

okisch 26.02.2017, 04:19

Hi, irgendwie verstehe ich nicht was du mir damit sagen willst? Meinst du dass ich mich auf diese Bereiche spezialisieren soll um möglichst viele Interviews zu bekommen?

LG

1
Bley1914 26.02.2017, 10:10
@okisch

Die Krankenkasse DAK hat ein Kundencenter für alle Anrufe eingerichtet und dort sitzen, Fachkräfte die sofort, Fachauskunft  geben können  in dem jeweiligen Bereich. Keine Interviews sondern Fachauskünfte, da die kleinen Filialen, nur noch dünn besetzt sind.

0

Es gibt zwei verschiedene Arten von Call Centern: inhouse oder outsourced. Inhouse Call Center zahlen mehr und die Bedingungen sind besser. Generell ist es wichtig darauf zu achten, in welchem Bereich du arbeiten möchtest. Die besten Erfahrungen hatte ich bei einer Bank im Telebanking sowie Tourismus und die schlechteste bei der Post, gemacht. Abhängig von der Branche, kann das Gehalt und Urlaub stark variieren: 1100 - 2500 Euro netto und mehr. Ja, diese Center gibt es wirklich, jedoch muss man hier mindestens zwei Sprachen sprechen. Je nach Branche können Anrufe anstrengend oder eben entspannt sein.

Das wäre ein Job, welcher ich mir nicht antun würde.

PicaPica 24.02.2017, 16:06

Warum? LG.

0
okisch 24.02.2017, 16:09

Würde mich auch interessieren. Ne Begründung ist ja immer gut :D

1
mrDoctor 24.02.2017, 16:11
@okisch

Stundenlang am Telefon sitzen, den Leuten irgend etwas andrehen wollen und dabei immer wieder angeschnauzt werden? Nein danke, lieber nicht.

0
PicaPica 24.02.2017, 16:18
@mrDoctor

Ja, starke Nerven braucht man dafür schon und den ganzen Tag reden ist auch nicht jedermanns Sache.

Aber jeder hat vermutlich schon mal mit einem sog. Callcenter-Agenten zu tun gehabt und sich gefreut, wenn dieser ihm weiterhelfen konnte und freundlich war. LG.

0
mrDoctor 24.02.2017, 16:21
@PicaPica

Ich denke, bei einer Hotline ist es einfacher/angenehmer.

Denke ich jedoch an jene, die "ungefragt" anrufen um mir etwas zu verkaufen, mit denen möchte ich auf keinen Fall die Rolle tauschen.

1
PicaPica 24.02.2017, 16:23
@mrDoctor

Ganz deiner Meinung, das sind wirklich arme Schw... LG.

0

Was möchtest Du wissen?