Cagiva Raptor 125 offen fahren?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

wie sich das mit dem Mindestgewicht und der Zulassung für die "offene" Mito verhält, weiß ich leider nicht.

Warum man aber hauptsächlich 125er mit maximal 11 kW findet, ergibt sich doch ganz einfach daraus, von wem die hauptsächlich gefahren werden.

Nämlich von 16 bis 18jährigen mit der Fahrerlaubnis Klasse A1. Und damit sind halt einfach nur bis maximal 11 kW erlaubt.

Wenn du sie mit der Klasse A oder A2 offen fahren willst, bleibt dir nichts anderes übrig, als auf eines der wenigen ungedrosselten Angebote zurückgreifen.

Wenn es nämlich so ist, wie siggibayr geschrieben hat, dann bekommst du auf Grund des niedrigen Gewichts mit der Raptor die gleichen Probleme wie mit der Mito.

Willst du eine gedrosselte kaufen und entdrosseln würde ich mich auf jeden vorher bei einem Sachverständigen und / oder der Zulassungsstelle erkundigen.

Viele Grüße

Michael

Für Modelle, die nach dem Jahre 2000 (N3) gebaut wurden, dürfen vom
Hersteller keine technischen Gutachten zur komplett entdrosselten
Variante (22 kW), sondern nur noch als 11 kW (15 PS) Variante in
Deutschland ausgegeben werden. Hintergrund ist eine EU Richtlinie welche
ein Mindestgewicht pro kW Leistung vorschreibt und von der Cagiva Mito 125
unterschritten wird.

Um ein nach 2000 gebautes Modell als komplett entdrosselte Variantein Deutschland zugelassen zu bekommen erfordert es ein separates Gutachten über diese Leistungssteigerung. Dieses Gutachten ist für jedes einzelne Motorrad zu erbringen wobei die Zulassung dann im Ermessen des TÜV-Gutachters liegt.

Das halt also nichts mit dem Rahmen zu tun, sondern es geht um das Mindestgewicht pro kW.

Bei der Raptor stellt sich die Frage, wer kauft eine ungedrosselte Maschine mit 30 PS und 125 ccm? Vermutlich kriegst du die nur auf 15 PS gedrosselt unter die Leute.

Deine Erklärung hört sich auf den ersten Blick vollkommen nachvollziehbar und schlüssig an.

Schaut man sich aber die technischen Daten der Mito an, dann nicht mehr.

Ihr Verhältnis von Leistung und Gewicht beträgt bei 22 kW und 144 kg Leergewicht sogar weniger als 0,2 kW pro Kilogramm Leergewicht und somit darf man sie sogar mit dem A2 fahren.

Es gibt mehr als genug A2-Motorräder, die eine höhere Leistung haben.

Wenn diese EU-Richtlinie das besagen würde, dann dürften die ja alle auch nicht auf der Straße rumfahren.

Dass man sie nach 2000 offen nicht mehr zugelassen bekommt, steht auch in nachfolgendem Link. Der Grund steht da allerdings nicht - es kann aber nichts mit dem Leistungsverhältnis zu tun haben.

http://motorrad.wikia.com/wiki/Cagiva\_Mito

Das müsste dann auch für die Aprilia RS 125 gelten, die offen sogar noch etwas mehr Leistung bei weniger Gewicht hat.

Ich gehe vielmehr davon aus, dass es sich bereits damals um die Abgaswerte handelte und bin bei meiner Suche danach auch fündig geworden:

http://www.youngbiker.de/wbboard/125er/sportler-125/p1103131-welche-mitos-haben-offen-ca-30-ps/

Viele Grüße

Michael

1
@19Michael69

Hallo Michael,

die Erklärung bezüglich Mindestgewicht pro kW Leistung habe ich aus dem Internet und aus dem italienischen übersetzen lassen. Ich finde jetzt auf die Schnelle die italienische Seite aber nicht mehr. Ich suche weiter .....

0

Was möchtest Du wissen?