Caesers Germanenbild-> der Barbar?

1 Antwort

Caesar "konstruiert" sich sein Germanenbild, um sich in seinen "Commentarii" ins rechte Licht zu setzen.

Auf der einen Seite schildert er die Germanen abwertend als Barbaren. Sie seien hochmütig, jähzornig, grausam, gewalttätig, hinterhältig und unberechenbar.

Auf der anderen Seite aber hebt Caesar hervor, dass die Germanen von beträchtlicher körperlicher Größe, waffengewandt, kriegstüchtig, mutig, tapfer kurz: furchteinflößend seien.

Die Germanen schildert Caesar als Barbaren, um sein Vorgehen gegen sie zu rechtfertigen.

Die Germanen als mutige, tapfere und kampferprobte Krieger hinzustellen, erhöht Caesars Leistungen, ihnen furchtlos gegenübergetreten zu sein und über sie gesiegt zu haben.

Bleibt gesund und vernünftig!

Arnold

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ich arbeite als Historiker.

Was möchtest Du wissen?