C ist leichter als Visual Basic?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ob eine Sprache leichter zu erlernen ist, hat erstmal weniger mit der Sprache an sich als vielmehr mit der Person, die sie lernen will, zu tun. Jeder Mensch ist unterschiedlich, weshalb auch seine Fähigkeiten, Stärken, Schwächen und seine Verständnisfähigkeit sich von anderen unterscheiden.

Natürlich kann es daher sein, dass du die C-Sprache besser verstehst, als beispielsweise VB.NET. Offensichtlich hast du ein "Gespür" für Pointerlogik oder kompliziert aussehende Anweisungen (aufgrund der hohen Anzahl an Sonderzeichen und niedrigen Anzahl an richtigen Wörtern). Und das haben die wenigsten, wie ich beim Lehren von C feststellen durfte. VB.NET hingegen ist eben sehr intuitiv, was dir vermutlich schwerer fällt, weil deine Erwartungshaltung gegenüber einer Programmiersprache andere sind. Darüber lässt sich allerdings wild spekulieren.

Im Allgemeinen hat VB.NET den Vorteil, dass es syntaktisch näher an einer echten Sprache (nicht Programmiersprache) liegt, daher für viele vertraut und somit intuitiver ist. Dass du aber C einfacher findest liegt einfach an dir. Wenn das dann auch so stimmt, solltest du C wählen, zumal du damit in die richtige Richtung gehst, wenn du im Bereich der Systemprogrammierung arbeiten möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
CrystalixXx 23.03.2013, 09:27

Entsprechend der anderen Antworten hier noch ein kleiner Hinweis: im Prinzip bietet .NET annähernd gleiche Funktionalitäten wie C. Je tiefer es ins System geht, desto komplexer werden aber die Anweisungen und Klassenaufrufe in .NET (Pointerlogik und Speichermanipulierung ist in .NET überhaupt kein Problem). Systemnah ist .NET jedenfalls nicht und hat immer die Einschränkung, dass es das .NET Framework voraussetzt. .NET kann mehr, als viele auf dem ersten Blick glauben, nur weil es so einfach aussieht und für Anfänger geeignet ist. .NET bietet selbst für Profis noch Herausforderungen.

Die Frage ist dann aber, ob diese Herausforderungen noch sinnvoll mit .NET umgesetzt werden können, oder lieber auf eine andere Sprache zurückgegriffen werden sollte. Das ist aber immer die Kernfrage bei der Wahl der Programmiersprache.

0

C ist bei weitem nicht so mächtig wie vb.net. Schonmal versucht was mit ner grafischen Oberfläche zu programmieren? Vb.net ist was für schnell schnell machen, C ist bodenständiger deckt aber nur einen kleinen Bereich von C ab. Wenn dir C liegt lerne C++ das ist deutlich besser als vb.net. Vor allem brauchst du dann nicht das .net Framework.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es dir leichter fällt mach mit C weiter. Da hast du bessere Aussichten als mit VB. Trotzdem finde ich VB leichter :D Naja Ansichtssache

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt darau an was du programmieren willst. Wenn du spiele programmieren willst ist c wahrscheinlich besser. Für Programme ist visual basic übersichtlicher und leichter zu beherrschen ( ich hatte mal angefangen und schon am ersten tag halbwegs vernünftigen bmi rechner geschafft) Naja in frage käme vielleicht für dich auch noch Java, was allerdings sehr groß ist ( in java wurde minecraft geschrieben)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Reskareth 21.03.2013, 20:46

ich dachte du meinst mit c c++

0
Splizer 21.03.2013, 20:48
@Reskareth

Ich würde Treiber Trainer(Für Spiels also kurz Cheats), Viren Schreiben wäre C oder C++ besser?

0
kruszi 21.03.2013, 20:54
@Splizer

Dafür ist C++ besser geeignet. C++ = Pointergeil = Cheatengine, etc. Prinzipiell geht es aber natürlich mit beiden.

0

Ich würde dir empfehlen, gleich mit C++ anzufangen und nicht mit C.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Splizer 21.03.2013, 20:47

Ich möchte aber Systemprogrammierung machen und viel mit Pointer etc arbeiten und da habe ich gehört das C besser ist.

0

C ist mächtiger, flexibler und wichtiger, aber auch umfangreicher. Wenn Du mit C schneller warm wirst. prima, dann mach das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?