C ausrechnen. Entladen am Kondensator?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

So wie ich das sehe hast du eine Spule, einen Kondensator,  und einen Widerstand.

Du musst ein DGL für dies Schaltbild aufstellen(mit Hilfe der Maschenregel), es mit Ansatz lösen und das C in lambda wählen, so dass es passt.

Und wir fange ich da an ? :(

0
@gartenhaus1

Du hast die drei Komponenten in Reihe geschaltet R,C,L plus U0. Mit der Maschenregel stellst du einen Zusammenhng dar.

Uc+UL+UR-U0=0

Uc=Q(t)/C; UL= L*dI(t)/dt; UR=R*I(t)

->

Q(t)/C +L*dI(t)/dt + R*I(t) - 6 = 0 |d/dt

dQ(t)/dt = I(t)

->

I(t)/C + L*d^2I(t)/dt^2 +R*dI(t)/dt = 0

Du hast jetzt eine DGL der form y''+a1*y'+a2y = 0

!Homogene Differentialgleichung 2. Ordnung.!

Diese musst du mit dem Ansatz I(t)=C*e^lambdat lösen und das lambda bestimmen.

0

Was möchtest Du wissen?