C++ Array umgekehrt ausgeben

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

for(i=14 ; i>0 ; i--){ Zahlen[i] = rand(); cout << "Zahl Nummer " << i+1 << ": " << Zahlen[i] << endl; }

Einfach die for-Schleife umdrehen:

for(i = 14; i >= 0; --i)

"Dem Funktionsaufruf fehlt die Argumentenliste..."

Hallo!

Ich habe folgendes Problem mit C++. Wenn ich unten den Code ausführe, gibt Visual Studio 2012 mir den Fehler "Dem Funktionsaufruf fehlt die Argumentenliste..." aus. Wisst ihr wo der Fehler liegt?

    #include <iostream>
#include <string>

using std::string;


class Gebäude
{
public:
    
    //Membervariablen
    int Fläche;
    string Straße;
    int Hausnummer;
    int PLZ;
    string Stadt;
    string Gebäudeart;
    int Räume;
    string Dachart;

    //Konstruktor
    Gebäude();
    
    //Destruktor
    ~Gebäude();

    //Copykonstruktor
    Gebäude(const Gebäude& copyGebäude);

    void Ausgabe(int anz);


}; // hier endet die Header Datei

    
    
    #include "Klasse.h"
        #include <iostream>
        #include <string>
        
        
        using std::cin;
        using std::cout;
        using std::endl;
        using std::string;
        
        
        
        void Gebäude::Ausgabe(int anz)
        {
            anz;
            cout << "Flaeche: " << Fläche << endl << "Straße: " << Straße << endl
             << "Hausnummer: " << Hausnummer << endl << "PLZ: " << PLZ << endl
             << "Stadt: " << Stadt << endl << "Gebäudeart: " << Gebäudeart << endl
             << "Räume: " << Räume << endl << "Dachart: " << Dachart << endl;
        
        }
        
        Gebäude::Gebäude()
        {
            Fläche = 1000;
            Straße = "Glücksweg";
            Hausnummer = 11;
            PLZ = 12345;
            Stadt = "Musterstadt";
            Gebäudeart = "Nutzgebäude";
            Räume = 14;
            Dachart = "freigeformtes Dach";
        }
        
        
        int main()
        {
            
            Gebäude A;
            /*A.Fläche;
            A.Straße;
            A.Hausnummer;
            A.PLZ;
            A.Stadt;
            A.Gebäudeart;
            A.Räume;
            A.Dachart;*/
            A.Ausgabe;
        
        
        
            system("Pause");
            return 0;
        }   
...zur Frage

C++-Programm die eine Cäser-Verschlüsselung ist aber mit zusätlichen verschiebungen erste zeichen um1 zweite um 2 zeichen und so weiter....?

Erstellen Sie ein C++-Programm, das eine Cäsar-Verschlüsselung mit einer zusätzlichen Verschiebung um den Index des Zeichens umsetzt. Das erste Zeichen soll also zusätzlich um eine Position verschoben werden, das zweite Zeichen zusätzlich um zwei Positionen und so weiter.

Das ist eine Cäser-verschlüsselung ohne zustätzlichen verschiebung

hoffe jemand kann mir helfen.

#include <iostream>

#include <string>

using namespace std;

void caesar();

void caesar (string kette){

int laenge,verschiebung;

laenge = kette.length();

int leaenge = kette.size();

cout<<" verschiebewert eingeben: ";

cin>>verschiebung;

for(int zaehler=0;zaehler<laenge;zaehler++)

{

   cout<<static_cast<char>(kette[zaehler]+ verschiebung);

   cout<<endl<<endl;

}

}

int main()

{

   string eingabe;

cout<<"geben sie ein Wort ein das sie verschlüsseln moechten: ";

cin>>eingabe;

cout<<"sie haben "<<eingabe<<" eingegeben"<<endl;

caesar (eingabe);

   return 0;

}

...zur Frage

C++ Nachkommastellen abschneiden?

Hallo liebe Community, ich habe in C++ ein Programm geschrieben welches von dem Benutzer eine Zahleneingabe abfragt und mit diesen Werten dann weiter rechnet und diese dann ausgibt das ganze soll dann auf 5 Nachkommastellen abgeschnitten werden so weit alles kein Problem, jedoch möchte ich das die Zahlen nicht nur so formatiert werden das sie auf 5 Nachkommastellen abgerundet werden sondern auch das wenn als Ausgabe z.B. dann anstatt 5,6 die Zahl 5,60000 ausgegeben wird. Mir ist jedoch nicht klar wie ich das im Programmcode umsetzen kann das die restlichen Nachkommastellen mit 0en aufgefüllt werden sollen.

Mein bisheriger Code sieht so aus :

#include <iostream>
#include <iomanip>
using namespace std;

void wait()
{
    cin.clear();
    cin.ignore(cin.rdbuf()->in_avail());
    cin.get();
}

int main()
{
    cout << endl;

    double RZ1, RZ2;
    cout << "1. reele Zahl = ? ";
    cin >> RZ1;
    cout << endl;
    cout << "2. reele Zahl = ? ";
    cin >> RZ2;
    cout << endl;
    double Summe = RZ1 + RZ2;
    double Differenz = RZ1 - RZ2;
    double Produkt = RZ1 * RZ2;
    double Quotient = RZ1 / RZ2;
    cout << "Summe = " << setprecision(5) << Summe << endl;
    cout << "Differenz = " << setprecision(5) << Differenz << endl;
    cout << "Produkt = " << setprecision(5) << Produkt << endl;
    cout << "Quotient = " << setprecision(5) << Quotient << endl;
    int GZ1, GZ2;



    wait(); // warten auf Enter
    return 0;
}
...zur Frage

Kann mir bitte jemand sagen was an diesem Swift Code für MacOS falsch ist?

Der folgende Code soll einfach 6 Zufallszahlen (Bereich 1-46) in einem Array ausgeben ausgeben

Code:

//Diese Funtion soll das Array befüllen
func arrayBefuellen() -> [Int]{
    
    //  Das wird das Array sein mit den Zufallszahlen
    var ZufallsZahlen:[Int] = []
    
    
    //    Zufallszahl generieren
    let zufallszahl = arc4random_uniform(45)+1
    //   Prüfen ob es diese Zahl schon gibt im array, sonst nochmal eine Zahl finden
    if ZufallsZahlen.contains(Int(zufallszahl)){
        arrayBefuellen()
    }else {
        //        Zufallszahl gibt es noch nicht im array, dann bitte zufügen
        ZufallsZahlen.append(Int(zufallszahl))
    }
    //    Wenn array weniger als 4 Zahlen hat, noch eine Zahl finden
    if ZufallsZahlen.count < 6 {
        arrayBefuellen()
    }
    arrayBefuellen()
   
    return ZufallsZahlen
    
}



arrayBefuellen()
print(arrayBefuellen())

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?