BZF 1 und 2

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, vor 5 Jahren hat die Prüfung BZF 2 bei mir ca. 80,- Euro gekostet. Allerdings solltest Du vorher richtig üben! Die Fragen sollten beim Üben ca. 85-100 richtig sein! Die Prüfung bestehst du ab 75%. Und genauso wichtig ist das Sprechen üben. Wenn Du in der Prüfung z.B. verpaßt, daß Du noch gar nicht "die Startfreigabe hast" und einfach "losfliegst", bist Du durchgefallen! Das ganze auf Englisch - da verpaßt man noch schneller was.... Vielleicht bist Du in einem Verein, der Dir "Sprech-Unterricht" gibt. Das geht am besten mit mehreren, damit jeder einen Flieger darstellen kann. Oder es gibt inzwischen schon tolle PC-Programme, die mit Dir üben, die aber auch einiges kosten. Manche Vereine arbeiten auch damit. Wenn Du´s auf eigener Faust durchziehst, such Dir einen geduldigen Piloten oder Towermenschen, der ein paar Stunden mit Dir übt und Fragen beantworten kann. Das BZF 1 soll sehr viel schwerer sein, wenn Du nicht absolut topfit in Englisch bist. Bei der Prüfung kriegst Du einen Gesetzestext, den Du WÖRTLICH übersetzen mußt. Der Text wird ein Ausschnitt aus den Lernunterlagen sein, aber das sind sooooo viele, die kann man leider nicht auswendig lernen. Aber Sinn der "Übung" ist ja, daß nur der wirklich besteht, der später auch in schwierigen Flugsituationen alles versteht und richtig reagiert. Sicherer ist es in jedem Fall, die Prüfungen nacheinander zu machen, denn wenn Du in dem englischen Teil durchfällst, kriegst Du auch das Deutsche BZF nicht, selbst wenn Du da gut warst. VIEL GLÜCK!

Danke für´s *chen, hoffe, ich konnte Dir wirklich helfen. :-)

Was möchtest Du wissen?