BWL/VWL oder Jura?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Laut deiner Selbstbeschreibung würde alles ganz gut passen. Wobei du geschrieben hast, dass du auch etwas faul bist, deshalb ist vielleicht Jura nicht das perfekte Fach für dich ;). Das Studium dauert sehr lange und man muss noch mehr trockenen Stoff lernen als für BWL/VWL.

Ich würde mir einfach mal Gedanken darüber machen, wie du dir deinen späteren Beruf so vorstellst und dementsprechend entscheiden. Kannst du dir z.B. vorstellen, später mal in einer Führungsposition eines großen Betriebes zu arbeiten? Würdest du gerne mal ins Ausland gehen? Dann würde ich BWL machen.... hier kannst du dich mal ein bißchen über die Berufsmöglichkeiten etc. informieren: http://www.studentenpilot.de/studium/studienfuehrer

Wegen des Notendurschnitts würde ich mir keine allzu großen Gedanken machen, da alle Fächer an einigen Unis zulassungsfrei sind.

Ich würde sagen du passt in beide Raster, insofern kann ich diese Frage nicht beantworten.

Was ich mich aber frag: Du bist jetzt in der 11. Klasse! Du hast noch mindestens 14 Monate Schule vor dir! Wie kannst du wissen, was dein Abiturschnitt ist?

Voraussichtlicher Schnitt..und daran ist nichts auszusetzten. Nach 11 Jahren Schullaufbahn kann man das einschätzen.

0
@Schokibaerli

Kann man nicht. Bis zur 10. Klasse kann man das vielleicht in etwa, aber die Oberstufe ist da etwas speziell. Es ist einfach so, dass sich da die Fächer von den Anforderungen her total ändern, und man kann sowas einfach nicht abschätzen. Ich glaub ja gut und gerne, dass der Fragensteller gute Noten hat, aber seinen Abiturschnitt kann er im ersten Semester der 11. Klasse nicht ansatzweise abschätzen!

0

Als hätte ich den Text geschrieben! Ich tendiere momentan zu VWL, aber wer weiß was die Zukunft noch so bringt ;)

Was möchtest Du wissen?