Bwl-Studium Was muss man können?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie viel Englisch man braucht hängt immer davon ab, wie das Studium an der jeweiligen Uni aufgebaut ist und welche Vertiefungen man später wählt. Aber auch, wenn man an der Uni ohne viel Englisch durchkommen kann, braucht man es spätestens um danach einen vernünftigen Job zu finden.
Ob es Veranstaltungen zu Informatik gibt hängt auch von der Uni ab. Ich musste das nicht machen hätte es aber später wählen können.
Auswendiglernen reicht bei so Vorlesungen wie Einführung in die Wirtschaftswissenschaft schon zum bestehen. Für eine Klausur in Rechnungswesen alle Buchungssätze auswendig zu lernen wird dich aber nicht viel weiter bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Englisch wirst Du bei BWL zumindest am Anfang nicht viel zu tun bekommen. Wenn Du eine AHS besucht hast, musst Du eine Prüfung aus Buchhaltung und Kostenrechnung im Ausmaß der HAK nachmachen. Im ersten Studienabschnitt sind Statistik und Mathematik wichtige Fächer, da sollte man nicht ganz unterbelichtet sein. In den Rechtsfächern (Öffentliches Recht, Bürgerliches Recht, Handelsrecht,...) geht es einerseits um viel Auswendiglernen, anderereseits jedoch auch um Fallstudien - "wie wäre zu entscheiden, wenn..." Soziologie - auch ein wichtiges Fach im 1.Studienabschnitt - ist relativ leicht lernbar. Mit Informatik hast Du im 1.Studienabschnitt nichts zu tun - einmal von Tabellenkalkulationen und statistischen grafiken abgesehen..

Also keine Bange, es wird schon klappen! Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerVollhorst95
10.11.2015, 14:26

vielen dank für deine Antwort! Wie schwer wird Informatik noch? weil ich mich da schon oft dumm anstelle! Wenn es da viel um Recht geht, welches sich ja vom deutschen ein wenig unterscheidet, ist es dann schwieriger in Dt einen Job zu finden mit einem österreichen Abschluss?

0

Ich gehe davon aus, dass dieses Studium dazu dienen soll, später einen kaufmännischen Beruf in absehbar höherer Position auszuüben - ansonsten bräuchte man ja eigentlich nicht zu studieren.

Es wäre zu empfehlen, Dein Englisch schon während des Studiums zu verbessern, selbst wenn es für Prüfungen oder Zwischenabschlüsse nicht zwingend benötigt wird. Mittelfristig eine gute Stellung in einem Unternehmen ohne adäquate Englischkenntnisse zu bekommen kann schwierig werden; zumindest schränkt es die Auswahlmöglichkeiten ein (auf z.B. rein national tätige Gesellschaften).

Aber Du hast noch Zeit, insofern würde ich mit jetzt keine großen Sorgen machen sondern es einfach probieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerVollhorst95
10.11.2015, 14:35

und wie siehts mit Informatik aus? wie schwierig wirds?

0

Was möchtest Du wissen?