Bwl Studium und danach?

1 Antwort

Wenn du Unternehmensberaterin werden willst, dann ist BWL genau der richtige Studiengang dafür. Ich muss dich aber warnen, das was du in der Uni lernst wirst du im großen und ganzen nicht wirklich brauchen als Unternehmensberaterin. Das macht aber nichts. Die Unternehmen wollen mit dem Studium nur herausfinden, welcher Student/-in am fleißigsten und am Intelligentesten ist.

Da fragt man sich, wieso man dann überhaupt ein Studium braucht.... 

0
@Magnusremus

Selbst wenn du nichts lernst, was nicht der Fall ist, hast du studiert. Ob Akademiker oder nicht, macht auch viel aus. Und BWL ist nicht die Welt. Es ist viel auswendig lernen. Macht aber Spaß, weil du vormittags in den Vorlesungen sitzt und dir anhörst, was der Prof spricht und nachmittags gegebenenfalls Übungen dazu machst. Ich spreche aus Erfahrung: habe 3 Semester Wing studiert, also BWL, VWL und Maschinenbau, hat echt Spaß gemacht. Habe mich aber im Laufe des Studiums nicht mit den späteren Jobs anfreunden können und hatte das Glück, per Losverfahren in meinen jetzigen Studiengang zu kommen. 

0

BWL STUDIEREN UND DANN?!?

Hallo!
Ich habe mich für eine andere Studienrichtung entschieden.
Ich wollte/will Music Bussines studieren um mich im  Management Bereich einzuarbeiten!
Mir haben aber einige empfoholen BWL zu studieren um tatsächlich Managerin zu werden und im Ausland was erreichen zu können!
Habt ihr da Infos?!

...zur Frage

BWL mit juristischem Schwerpunkt?

Hallo liebe Community,

wie dem Titel bereits ersichtlich ist, spiele ich aktuell mit dem Gedanken ein Studium der BWL mit juristischem Schwerpunkt zu wählen. Damit möchte ich mich vom Standard BWL Studium abheben. Hat einer von euch Erfahrungen mit diesem Studiengang beziehungsweise hat einer vielleicht schon dieses Studiengang studiert und kann mir sagen, wie die Berufsmöglichkeiten nach dem Studium sind, was mich erwartet und ob der Beruf auch dementsprechend vergütet wird?

Mich interessieren alle Infos die mir jemand dazu geben kann, Tipps Möglichkeiten der Spezialisierung im Studium von denen man nachher profitieren kann usw.

Ich freue mich über ein Feedback.

...zur Frage

Wirtschaftsingenieurwesen studium

Was haltet ihr von dem Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen?

Würdet ihr ihn mit einem ''Jedermanss Studium'' wie BWL vergleichen?

Hat man danach evtl. auf Grund der unglaublich hohen Anzahl der Absolventen überhaupt gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt?

 

Oder findet ihr es ist ein Studiengang mit dem man durchaus Perspektive besitzt?

...zur Frage

Ist ein kaufmännisches Fachabitur besser als normales Abitur?

Also im bezug auf ausbildung/duales studium wenn man sich im kaufmännischen Bereich bewerben will. Hat derjenige mit kaufmännisches Fachabitur Vorteile da er ja schon Erfahrung hat und berufsbezogene fächer hatte wie BWL, Kaufm. Steuerung u. Kontrolle etc.

Und noch ne frage: muss man immer BWL studieren bei einem dualem studium im kaufmännischen Bereich? Und was würde mir so ein bachelor im BWL bringen?

...zur Frage

BWL Exmatrikulation und dann BWL Logistik & Handel?

Hallo,
Meine Frage ist recht simpel - wenn ich drei mal du den Studiengang ,,BWL,, gefallen bin - kann ich dann auf den Studiengang ,,BWL - Logistik & Handel ,, studieren? Es ist demnach ja eine andere Fakultät. Geht das oder bin ich dann für immer und alles was als ,,BWL,, betitelt ist gesperrt?

...zur Frage

BWL studieren aber Mathe 4-5?

Ist es Sinvoll BWL zu studieren wenn man in dem Fach Mathematik 4-5 steht?

Welche Fächer sind noch wichtig für ein BWL Studium?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?