Bwl studium noch sinnvoll?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Als absolvent eines BWL-Studiums kann ich dir nur raten, dass du es machen solltest. Nicht wegen dem Know-How danach, sondern einfach, um auf dem Arbeitsmarkt mehr Optionen zu haben und auch irgendwann über 3000-4000€ brutto im Monat zu kommen, was ohne BWL-Abschluss nicht ganz einfach wird. Es ist wie das ABI. Die Qualifikation zählt am Ende + Berufserfahrung.

Die Aussagen zu den Berufschancen der BWL-Absolventen sind - in dieser Form - falsch. Zum einen gibt es nicht "den Absolventen". Es gibt Leute mit Bachelor, mit Master, mit oder ohne vorheriger Berufsausbildung, mit einer besonderen Spezialisierung, mit Berufserfahrung durch Arbeit während des Studiums, usw. Zum anderen sind natürlich die Anforderungen auf dem Arbeitsmarkt hoch und Absolventen mit mittelmäßigen oder gar schlechten Qualifikationen haben Probleme, eine Stelle zu finden. Na und? Es liegt an dir, etwas aus dem Studium zu machen. Hol vor Studienbeginn Rat bei der Zentralen Studienberatung ein und sprich nach Studienbeginn mit dem Fachstudienberater, dann kannst Du gleich am Anfang die Weichen richtig stellen. - Denke bitte auch daran, dass deine Vorkenntnisse von der FOS Sozialwesen nicht ganz ausreichen. Insbesondere in der Wirtschaftsmathematik und dem Rechnungswesen dürftest Du Defizite haben. Eventuell musst Du auch bis Studienbeginn noch eine Vorpraxis im wirtschaftlichen Bereich machen.

Hallo, 

ja ich kenne eine BWL - Master Absolventin. Als sie noch Bachelor war hatte sie einen 400€ Job in einem Betrieb und jetzt als Masterantin bisher nur Praktikas.

 Dazu kommt, das ich (als einfacher ausgelernter Arbeiter mit abgebrochenem Maschbaustudium) eine Woche vor Abgabe ihre Masterarbeit korrigieren sollte und sie trotz schwerer inhaltlicher Fehler (die ich schon gar nicht mehr korrigiert habe) und Grammatik einer Drittklässlerin (ernsthaft, kein Witz) irgendwie noch mit 1,3 bestanden hat. 

Jetzt frage dich, warum das BWL Studium keinen Wert mehr hat, wenn jeder Dödel einen hochklassigen Abschluss bekommt und der BWLer Ausstoß der FH's Rekordwerte erreicht.

Vielleicht ist ja Management was für dich oder Wirtschaftsingenieur

DerSebbi 04.07.2017, 15:03

Korrektur, es war eine 1,7. Trotzdem unglaublich

0

Was möchtest Du wissen?