BWL (Controlling/Rechnungswesen) mit Besteuerung oder Recht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Beide Module machen Sinn. Bei vielen fehlt die Systematik um zu beurteilen aus wie vielen Verträgen ein Geschäftsvorfall eigentlich besteht. Verkauf einer Ware auf Ziel ist eben nicht nur ein Kaufvertrag. Es handelt sich auch noch um einen Kredit. Daraus können sich im Einzelfall Konsequenzen ergeben. Beispielsweise ist die Sache (Ware) für ein Gebäude gewesen. Ein Gerätehaus, dass direkt am Haus aufgestellt wird, weil es nur drei Wände hat. Feste Verbindung mit dem Gebäude. Eigentum der Sache beim Hausbesitzer, der gar nicht gekauft hat. Kunde zahlt die Rechnung nicht und geht in Insolvenz. Was ist zu welchem Zeitpunkt zu tun? Und damit auch zu buchen?

Dabei ist die Besteuerung natürlich kleines 1x1. Wenn ich die Steuerbarkeit in der USt nicht kenne, was soll ich mit Soll und Haben?

Steuern ist m.E. damit Pflicht. Und das andere sollte man auch belegen.

Steuern passt viel besser zur Thematik.

Was möchtest Du wissen?