BWL - 10% und 5% für die gesetzliche Rücklage?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn die gesetzliche Rücklage noch nicht 10% des Grundkapitals beträgt, muss jedes Jahr 5 % des Jahresüberschusses des abgelaufenen Geschäftsjahres in die gesetzliche Rücklage eingestellt werden - eben bis diese 10 % des Grundkapitals beträgt.


Richy7 30.06.2017, 21:27

Wenn ich aber von Anfang an 10% Rücklage habe, jucken mich die 5% nicht?

0
Steuerbaer 30.06.2017, 21:33
@Richy7

Jup, die gesetzliche Rücklage und die Kapitalrücklage müssen zusammen mindestens 10% des Grundkapitals ergeben [150 (2) AktG]. ist dies nicht der Fall, muss entsprechend aufgefüllt werden. Hat die gesetzliche Rücklage die vorgeschriebene Höhe erreicht, muss vom Gesetz her nicht weiter in sie eingestellt werden - die Satzung kann aber durchaus etwas bestimmen, dass weiter aufgefüllt werden muss.

0

Was möchtest Du wissen?