bvj was macht man da ((((((8

3 Antworten

BVJ=Berufsvorbereitungsjahr, dort lernt man hauptsächlich Praxis, wird auf verschiedene Berufe in verschiedene Fachrichtungen vorbereitet, Aufnahmevoraussetzungen gibt es da glaube keine, es geht hauptsächlich darum, dass die (Berufs)Schulpflicht erfüllt ist, dort kannst du sogar deinen Hauptschulabschluss machen

Das BVJ wurde für Schüler erdacht, die nach der Beendigung oder dem Abbruch der Schule weder einen Ausbildungsplatz finden noch weiterführende Schulen besuchen, aber noch der Schulpflicht unterliegen

Das ist ein Berufsvorbereitendes Jahr. Soweit ich weiß muss man dafür die 8.te Klasse schaffen und dann kommst "theoretisch" du da rein. Aber nur bei Schulabbruch oder 9.te Klasse Abschluss.

Hallo mein Sohn macht jetzt ein BVJ mit Internat im BBW Geifswald. Er kommt alle 14 Tage nachhause. Gehört er nun nicht mehrzu meiner Bedarfsgemeinschaft?

...zur Frage

Bewerbung BVJ

Hey Leute!! Ich tu mich gerade etwas schwer bei der Bewerbung fürs BVJ im Bereich Kochen/ Gesundheit.Er hat nun die 9. Klasse Hauptschule hinter sich und leider nicht bestanden. Das BVJ stellt nun eine gute Möglichkeit für ihn da.Was schreibe ich rein?Bin gerade absolut planlos :)

...zur Frage

kündigung wegen krankheit (BVJ)

hallo ich bin 16 jahre alt und mach im moment ein BVJ (berufs freiwilligen jahr) und ich bin noch in der probezeit ,jetzt war ich aber 8 tage vom arzt krankgeschrieben wegen ner schweren ohrenentzündung und jetzt hatt mich heute meine arbeit angerufen das sie mit mir sprechen wollen ich hab jetzt voll angst das die mich entlassen kann das wirklich passiren oder nur sowas das die mir die probezeit verlängern ?

...zur Frage

Wir Hartz 4, Sohn, 15, bvj 213€, voll (ohne Freibetrag) angerechnet. Ist das rechtens?

...zur Frage

Arbeitszeugnis Beurteilung, brauche Hilfe?

Hallo, habe heute endlich mein Arbeitszeugnis, auf welches ich bereits zwei Jahre warte, bekommen.

Ich komm heute noch mit meinem EX-Chef gut klar und finde es jetzt nicht all zu schlimm, dass ich 2 Jahre auf das Zeugnis gewartet hab, da ich es bis jetzt eh nicht gebraucht habe.

Ich bin mir mit den ganzen Formulierungen in Arbeitszeugnissen nur nicht so sicher und würde gerne von euch wissen wie das Zeugnis zu beurteilen ist.

Vor allem geht es mir um den Satz: "...Außerhalb der Schule besuchte Herr... regelmäßig den Betrieb."

Dieses "regelmäßig" wirkt auf mich, nach dem was ich über Arbeitszeugnisse weiß, komisch. Das klingt in meinem Ohr als würde da stehen "Er war nicht immer da, hat hin und wieder blau gemacht, war aber manchmal da" (Das würde nicht der Wahrheit entsprechen)

Vielleicht irre ich mich aber auch und die Formulierung ist so richtig.

PS: Ich weiß auch, dass ein Zeugnis nie geknickt werden sollte, aber da mein Name eh einen Tippfehler enthält werde ich so oder so ein neues Exemplar anfordern, welches nicht geknickt werden soll.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?