Butterfly messer stumpf?

 - (Deutschland, Messer, butterfly messer)  - (Deutschland, Messer, butterfly messer)

6 Antworten

Das Ding ist verboten da man es anschärfen kann. Soweit ich weiss sind Butterflys aus weichem Gummi erlaubt. Allerdings nicht aus hartem Gummi. Aber wie immer gilt: wenn du sicher sein willst hilft nur eins

kaufen

schicken ans BKA

Feststellungsbescheid beantragen

hoffen dass es erlaubt ist und dass du es zurückbekommst

Eigentlich steht das immer in der Beschreibung. Soweit ich weiß (ich kann mich irren) darf ein legales Messer, das du mitführen möchtest, höchstens eine Klingenlänge von 9cm haben und die Klinge muss festgestellt sein (also kein Springmesser).

Das was du hier hast, ist meines Wissens ein Butterflytrainer und somit legal.

Jap ist erlaubt...

1
@Noms123

Lies mal die ganzen Kommentare hier von Leuten, die sich damit auskennen. Bist du dir hinterher dann immer noch so sicher? 

1

Ja die Beschreibung..

Wie hat das Gericht mal einen geschrieben, der sich einen Trainer (CSGO Bokhammer ) gekauft hat, dafür 600 € Strafe aufgebrummt bekommen hatte und dann Einspruch einlegen wollte?

Zitat:

"Sehr geehrter Herr xy,

gemäß § 52 Abs. 3 Nr. 1 des Waffengesetzes in Verbindung mit Anlage 2 Abschnitt 1 Nr. 1.4.3 ist der Besitz von Butterflymessern verboten und strafbar. Soweit Sie sich im Irrtum befanden, ist dieser Irrtum vermeidbar und die Tat dennoch strafbar. Sie hätten sich nicht auf die Auskunft des Verkäufers verlassen dürfen, sondern hätten sich anderweitig, z.B. durch Auskunft bei der zuständigen Behörde informieren müssen. Aus Kostengründen wird die Einspruchsrücknahme empfohlen, zumal die Strafe in der Hauptverhandlung auch höher ausfallen könnte.

Mit freundlichen Grüßen"

Soviel zu der Ausrede und "deines Wissens"...

3
@Leestigter

Das ist aber ein anderes mit einer scharfen klinge

0
@Dinogamer

Bitte lies den verdammten Bescheid!

Das war stumpf, da gings nur darum, dann man es schärfen kann!

Ist das so schwer zu verstehen? Material schärfbar =Ärger!

1

Ja das ist stumpf (trainer halt) anschärfen geht bei dem aber eh nicht wenn du das vor hattest

Mfg DP

Warum sollte man Metall nicht anschärfen können?

Na das wäre ja was ganz Neues...

2
@Leestigter

Weil das messer einen Hohlschliff bräuchte und das Messer durch die Überschliffenen Löcher dann noch gefährlicher für den Träger wäre als es onehin bereits ist. Ich will nicht das mir ein Messer wärend der Arbeit kaputt geht, vielleicht sogar abbricht.

Ich weiß leider nichts über das verwendete Metall des Messers, bei trainingsgeräten ist dieses aber auch oft noch minderwertiger als das von echten Balisongs

Mfg DP

0
@DERMINATORE

Seit wann "braucht" ein Messer einen Hohlschliff?

Wenn ich da von der einen Seite mit ca 30° mit der Feile ansetzen bis das spitz ist und damit jemanden oder etwas über Gesicht ziehe, dann wird derjenige bluten, oder etwa nicht?

Einseitiger Schliff, so wie hier Nr 6!

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/7/76/Grinds.png/220px-Grinds.png

Ob die Standzeit die Nutzung dann 10x oder 50x zulässt ist nebensächlich..

Es darf nach geltender Rechtsprechung nicht zu schärfen sein, wie gut auch immer...

Bestreitet du, dass man dieses Metall so anschärfen kann, dass man damit einen Apfel ider anderes durchschneiden kann?

Es interessiert nicht, wie perfekt geschärft es ist - die Tatsache, dass das Metall geschärft werden kann reicht aus.

Oder wie schreibt der Verkäufer selbst bei Amazon auf die Frage des schärfens?

"Ich empfehle ihnen nicht scharfen das Messer, weil des geschärfte Messer ist illegal in einigen öffentlichen Plätzen. Obwohl viele Menschen es schon geschärft haben..

Was deine Aussage zum Metall betrifft...

In anderen Ländern wird das Andux CS/HDD08 genauer mit "Stainless Steel 420" beschrieben..

420 Stahl ist schlecht? Der Spruch ist gut..

0
@Leestigter

Brauchen natürlich nicht. Um es als vollwertiges Butterfly zu verwenden schon.

Und ja der wird dennoch bluten. Aber hiervon ist ja nicht die Rede.

Der einseitige Schliff würde auch reichen um jemanden schwer zu verletzen.

Das mit der Nutzbarkeit war meines Erachtens nach wichtig

Gut möglich, ich wohn in Österreich, hier darf man sowas kaufen.

Einen Apfel kann man damit auf allemal dann schneiden.

Da hast du recht das man es anschleifen kann ist eine Tatsache, das hab ich im Nachhinein blöd Formuliert, im Endeffekt kann man fast alles schleifen.

Auf die Seite bin ich nicht gegangen, weil für diese frage nicht so viel Zeit aufbringen wollte und konnte.

Daher "der spruch ist gut" ist überflüssig, deswegen habe ich ja geschrieben "ich weiß leider nichts über das verwendete Metall"

Mfg DP

1

Ach, eine Klinge aus Zaubermetall das sich verbiegt, zerbricht oder in Käse verwandelt wenn es eine Feile sieht?

5
@ES1956

Ich habe Leestigter eine Nachricht geschrieben wenn du willst kannst du sie dir auch durchlesen das betrifft nämlich auch deine Argumentation

Mfg DP

0
@DERMINATORE

Tatsache bleibt dass ich jede Metallkante schärfen kann. Einfach einen Winkel anschleifen und es trennt Haut und Arterien. Und eine Spitze ist auch kein Problem. Den Gesetzgeber interessiert nicht wie schön oder schnitthaltig das gemacht wird, es muss nur genügen um jemand zu verletzen.

4
@ES1956

Das stimmt schon, aber wir wollen hier niemanden verletzen 😅. Das Ergebnis wäre in der Praxis nur leider unbrauchbar. Wie auf dem Bild zu sehen muss das Klingenmaterial um die 1,5-2mm dick sein, was heißt man Würde die Löcher anschleifen. Dadurch könnte die klinge brechen. Außerdem könnte es sich bei den dünnen Stellen verbiegen. Nehmen wir mal an das Ziel des Fragestellers ist es damit Melonen zu schneiden. Viele wird er damit sicher nicht schaffen.

Mfg DP

0
@DERMINATORE

Dein Wunschdenken in Ehren aber in der Praxis hindert mich nichts daran an die Klinge eine scharfe Kante und eine Spitze zu schleifen.

Da hilft es auch nicht mehr vor Gericht eine Geschichte von Melonen zu erzählen.

2
@DERMINATORE

Du lenkst dauernd damit ab von der Tatsache, dass es nicht zu schärfen sein darf! Niemand verlangt einen bestimmten Schärfegrad aber du tust so als ob es erst ab einem bestimmten Grad von Gesetzgeber als geschärft angesehen wird..

Deiner Argumentation folgend kann ich mir ein Echtes in Frankreich kaufen, muss dann nur noch stumpfen und Spitze abrunden und hätte dann ein Legales!

Und das ist Blödsinn! - das musst selbst du zugeben. Und ob so ein mit Löchern geschwächtes Messer wie von dir beschieben dann in der Wunde auch noch abbrechen kann findet ein Opfer dann sicherlich auch nicht so prickelnd...

0
@Leestigter

Ich hab nie was von "das es nicht zu schärfen sein darf" gesagt. Ich hab auch nichts von Gesetzesgeber geredet. Ich hab nur von einem korrekt geschliffenem Balisong geredet. Um es aber zu verwenden wo du absolut richtig bist muss es nicht korrekt geschliffen sein.

Wie ziehst du den schluss? Jeder hat eine unterschiedliche Auffassung von logik daher versteh ich den Zusammenhang nicht ganz.

Das stimmt wohl😂.

Mfg DP

0
@DERMINATORE

In der Frage geht es darum, ob ein Trainer in Deutschlsnd rechtliche Probleme bereiten könnte! und um nichts anderes..

Ist dieses Butterfly Trainings messer stumpf keine Klinge in Deutschland erlaubt.

Und du eierst hier herum ob das schneidet, schön geschliffen werden kann, ein tolles Balisong wäre ect..

Darum ging es nie und das wurde dir von mehreren Personen auch mehrfach mitgeteilt! Es ging immer nur darum, dass das Materisl schärfbar idt jnd dsmit problematisch!

0
@Leestigter

Ja stimmt 😅 hab mir die Frage nur schnell durchgelesen und anscheinend nicht viel mühe beim Verständnis gemacht

1

Wenn du es schärfen kannst, dann kannst du Ärger bekommen!

Ja das ist erlaubt

Hä? nein ist es nicht oder?

Man kann es ja schärfen

2
@GanjiaMafia

Mal abgesehen vom Sinn solcher Messer, versuche es doch mal zu "schärfen". Das stelle ich mir nicht so einfach vor.

Habe selbst in den Semesterferien Kampfmesser der Bundeswehr gepliest(et) (feingeschliffen).

0
@Leestigter

Haustürbetrüger schärfen dir deine Messer mit der Flex. Ein anständiger Schleifer nicht.

0
@Felixsenior

Das interessiert den Gesetzgeber nicht!

Allein die Tatsache, dass man es schärfen kann reicht aus, es zu einer verbotenen Waffe zu machen!

Lies den verdammten Bescheid vom BKA dann hörst du auf darüber zu diskutieren, wie gut oder schlecht man es kann...

1
@Leestigter

Was regst du dich so auf?

Ich habe abgeraten aus einem rein sachlichen Grund.

Zudem möchte ich nicht, dass sich kleine Bubis bei solchen Praktiken mit einem Winkelschleifer auch noch verletzen.

Da interessiert mich das BKA erst einmal nicht. Wer solch ein unsinniges Teil haben will, den schert das doch nicht.

0
@Felixsenior

Jetzt ein Rückzieher aber erst schreiben "dann versuch das mal"....

Passt schon...

0

Was möchtest Du wissen?