Butter und Eier einwecken

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Denkbar wäre eine Methode meiner Oma: sie befüllte Weckgläser, tat etwas Brennspititus auf den Deckel, zündete den an und drehte den Deckel um und setzte ihn auf den Ring. Dann mit ner Klammer verschließen.

Vorteil: ist "kalt" eingeweckt; aber nicht so haltbar wie aus dem Kessel.

Aber Butter hat Omma nie eingeweckt!

Bei Eiern würde ich Essigwasser zum Einlegen empfehlen. aber gekochte Eier (hartgekocht) halten aber auch schon sehr lange.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?